Sonntag, 30. Juni 2013

Nur noch wenige Stunden...

...und der Google Reader ist Geschichte.

Aber zum Glück gibt es ja noch viele andere Möglichkeiten, den Lieblingsblogs zu folgen. 
:-)

Wenn ihr meinem kleinen Blog folgen möchtet, dann könnt ihr das sehr gerne auf den folgenden Wegen:











Ein *KLICK* auf das entsprechende Bild genügt (hoffentlich) und ihr gelangt auf die entsprechende Seite.
Egal wo, freue ich mich sehr über eure Besuche.








Dienstag, 25. Juni 2013

Pimp my T-Shirt meets Creadienstag

Man nehme ein weißes Langarmshirt mit einem Fleck auf dem Ärmel (geht aber auch ohne ;-)), suche den aktuellen allerliebsten Lieblingsstoff heraus und schon kann es losgehen. Schere, Kreide und Co. liegen ja ohnehin immer griffbereit.

Jetzt habe ich gar kein Vorher-Foto gemacht, aber gut, weißes Langarmshirt kann man sich denke ich auch so gut vorstellen :-) Dafür aber eine Menge Nachher-Fotos:



Als erstes habe ich den Fleck weggeschnitten die Ärmel gekürzt und aus dem Hafenkitzjersey (ich sagte ja, allerliebsten Lieblingsstoff heraussuchen!!) zwei breitere Streifen zugeschnitten. Die habe ich dann an den Ärmeln festgenäht und gesäumt.

Den unteren Saum des Shirts habe ich auch abgeschnitten (nein, da war kein Fleck ;-)) und da vom letzten Nähprojekt noch die Schablone in greifbarer Nähe lag, hat die gleich Verwendung gefunden. Es ist der Rockteil vom Sommerkleid, dass es als Ebook bei Lillesol und Pelle gibt. Allerdings habe ich das Rockteil nur einmal zugeschnitten, da es keine Falten werfen sollte.
Die Seitennaht habe ich bis wenige Zentimeter vor die Ärmelnähte aufgetrennt und das Shirt dann enger wieder zusammengenäht. Dann das "Rockteil" analog den Ärmeln festnähen und säumen.



Vorne hat das Shirt noch eine Applikation bekommen, natürlich ein Hafenkitz ;-)



Fertig gepimpt!


♥♥♥

Das Zwergenkind hat die Aktion verschlafen und so gibt es leider keine Fotos mit Inhalt.

Aber zum Creadienstag und zur Meitlisache darf es jetzt und natürlich auch zu den Hafenkitzmamas.


Freitag, 21. Juni 2013

Panik macht sich breit...

Warum?? Ganz einfach, ich bin einGewohnheitsStier, ein GewohnheitsTier...wie auch immer, ich mag es einfach nicht, wenn sich für mich bewährte Dinge ändern. Muss doch echt nicht sein...!!

Nun steht das Ende von Google Reader kurz bevor. Gerade erst hatten wir zwei uns aneinander gewöhnt, alles war eingerichtet, hatte seinen Platz und es sollte ein Bund für vielleicht nicht immer, aber definitiv für ziemlich lange werden. Und nun, aus und vorbei. Lässt mich einfach hier allein zurück.
*schnief, sehr theatralisches schnief!!!*

Dank Nic von Luzia Pimpinella hab ich aber schon einen Neuen bevor der Alte gänzlich verschwindet...Frau muss da einfach praktisch denken ;-)) 

Nun versuche ich mein Glück also mit Bloglovin', frische bei der Gelegenheit gleich mal mein eingerostetes Englisch auf und hoffe, dass mich das kleine blaue b länger begleiten wird. 

Diese Buchstaben-Ziffern-Zeichen-Ansammlung in ihrer unveränderten, puren Verworrenheit Schönheit  <a href="http://www.bloglovin.com/blog/8285193/?claim=29fkf6mmkyx">Follow my blog with Bloglovin</a>  soll alles komplett machen. Das geht bestimmt auch in schön, aber ich bin noch mitten im Trennungs-Panik-Verzweiflungs-Schmerz....*nochmal ein theatralisches schnief*....da geht schöner einfach nicht! ;-(

Mmmh...ob ein kleiner Stoffeinkauf meine Laune heben könnte??? Ein Versuch ist es wert...ich muss dann mal ganz dringend los!

;-))

Donnerstag, 20. Juni 2013

Von allerliebsten Hafenkitzen und RUMS-Donnerstagen...

...will ich heute berichten.

Keine Sorge, ich will nicht den Wetterfrosch geben. Zwar hat es hier recht ordentlich gerumst, aber das meine ich natürlich nicht!

Zuerst widme ich mich mal meiner neuen großen Liebe :-)

Kennt ihr Alles-für-Selbermacher? Nadine und Ricarda haben ihre erste Stoff-Eigenproduktion herausgebracht und zusammen mit Nikiko ist ein wundervoller Jerseystoff entstanden, in den ich mich sofort verliebt habe, SCHOCKVERLIEBT (mein neues liebstes Lieblingswort!) in die zauberhaften HAFENKITZE

♥♥♥♥♥


Sind die nicht einfach traumhaft schön?!?! 





Ich mag dieses kleine Reh einfach zu gern und dann auch noch im maritimen Look...hach, ich will ans Meer. Jetzt-gleich-sofort!! 

Was hat das nun aber mit RUMS zu tun?? Na, ganz einfach: es ist Donnerstag und da wird natürlich geRUMSt und zwar HIER!!!

Weil ich die kleinen Hafenkitze einfach permanent anschauen könnte, es aber bei meiner Familie für Verwirrung sorgen würde, wenn ich mehrmals am Tag mit verzücktem Quietschen in die Stoffkiste krabbel, musste ich dringend eine Möglichkeit finden, meiner neuen Liebe unauffälliger nachgehen zu können. 

Deswegen schnell zum blau-gelben Möbelschweden gedüst, Bilderahmen gekauft, bei Weltuntergangswetter wieder nach Hause geschlichen und schon zieren die allerliebsten Hafenkitze eine Wand in meiner Nähecke.


Soooooo schön!!!
♥♥♥

Das ist natürlich definitiv nur für mich und daher perfekt zum Donnerstags-RUMS. Auf ihrem Blog sammeln die Hafenkitz-Mamas Nadine und Ricarda gerade, was aus dem Stoff alles gezaubert wird. Da sind ganz tolle Sachen dabei, schaut mal hier.

Ich geh jetzt noch ein bisschen mein Hafenkitz anhimmeln...ganz heimlich natürlich ;-))


♥♥♥







Dienstag, 18. Juni 2013

Mit Einhorn und Elefant...

...stürme ich heute zum Creadienstag. Bei der für heute angesagten Hitze schon früh am Morgen...später am Tag ist es definitiv zu heiß zum stürmen! ;-)

Rechtzeitig zur ersten Hitzewelle sind die beiden luftig-leichten Sommerkleider für meine beiden großen Mädels fertig geworden. Ein wunderbares Schnittmuster für ein schlichtes, aber dennoch schickes Jerseykleid habe ich bei Julia von Lillesol und Pelle gefunden. 

Bei Stoffwelten hatte ich vor ein paar Wochen zwei Stoffe aus der limitierten Eigenproduktion ergattert, leider sind Beide inzwischen nicht mehr erhältlich.

Los geht es mit dem Kleid für mein Sandwich-Tochterkind, ein Prinzessin-Einhorn-Schloss-Mädchentraum in rosa ;-)


Als Bündchen habe ich einen türkis-pinken Streifenjersey genommen und dafür, dass das mein erstes Bündchen ist, muss ich mir doch mal auf die Schulter klopfen *lach* 
Dabei ignorieren wir jetzt mal ganz galant, dass auf dem Rockteil alles Kopf steht....*ärgerlich*


Tochterkind ist mehr als happy und, wie gehabt das ALLERWICHTIGSTE ist einfach *Schwung hol*


es dreht sooooo schön das neue Kleid!


;-)))

Meine große Große freute sich dann einen Tag später über ihr neues Sommerkleid mit vielen, vielen kunterbunten Elefanten.



Für das Bündchen habe ich den gleichen Ringeljersey genommen. Der Schnitt ist übrigens so konzipiert, dass man das Rockteil weglassen und so ein Sommertop oder Unterhemd nähen kann.


Die Drehprobe kennt keine Altersgrenzen und war auch bei der Großen das Erste, was nach dem Anziehen getestet wurde. Nur dreht sich die Dame so flink, dass mit der Handykamera kein scharfes Bild mehr möglich ist...trotzdem schön!



Dann kann der Sommer morgen ja gerne weiter auf Hochtouren laufen.

:-)

Natürlich dürfen die beiden Sommerkleider noch bei der Meitlisache vorbeischauen. Mal sehen, was es dort und bei den Mädels vom Creadienstag heute alles zu entdecken gibt.

Einen sonnigen Tag mit ausreichend schattigen Plätzchen euch allen! 
:-)






Donnerstag, 13. Juni 2013

Kann Frau eigentlich zuviel haben...

...zuviel an Schuhen Loopschals??

Klare Antwort: NEIN!!!
;-))

Loopschals gehen irgendwie immer: Montag bis Freitag, am Wochenende sowieso, an Sonnentagen, an Regentagen,
an stürmischen Tagen erst Recht, an Wohlfühltagen,
an "Alles doof"-Tagen, eben einfach immer!!

Kurz gesagt: ich liebe Loopschals.


Mit das Beste ist doch, dass sie ohne großen Aufwand schnell gemacht sind.

Als ich letztens den Peacock Love von Lillestoff entdeckt habe, musste ich den einfach haben...über den Preis schweige ich mich jetzt mal aus. Ganz nach dem Motto "Das Geld ist ja nicht wirklich weg. Es ist nur gerade woanders!" ;-)))


Und weil dieser Loop aber sowas von enemenemeins ist...


...darf er jetzt auch zum RUMS, mein Allererstes übrigens, sozusagen PremierenRUMS.

:-))

Mittwoch, 12. Juni 2013

Aller guten Dinge...

...sind drei.

Bestes Beispiel: meine 3 Mädels ;-)))

Wie bekomme ich jetzt den Bogen zum Nähen? Mmh...ganz einfach: drei zauberhafte Kinder, für jedes einen Sommerhut, zwei hatte ich schon gezeigt und somit fehlt:
 Sommersonnenhut Nummer 3


Mein Sandwich-Tochterkind wollte uuuuuunbedingt diesen lila Kätzchenstoff für ihren Hut. Dazu hat sie sich für innen, ganz stilsicher, einen dunkellila Stoff mit weißen Punkten ausgesucht. Perfekt!



Dieser Sommerhut darf sich jetzt noch zu den anderen schönen Zauberhaftigkeiten bei der Meitlisache gesellen und jetzt, wo meine kleinen Damen gut behütet sind, mache ich mich mal auf die Suche nach einem neuen Projekt...vielleicht mal wieder was für mich!?! 





Dienstag, 11. Juni 2013

Noch ein Sommerhut...

...am Creadienstag. ;-)

Dieses Mal ist es ein Sommerhut für das große Tochterkind, für den sie sich den Stoff selbst ausgesucht hat...offensichtlich, denn ich finde weiß jetzt nicht so wirklich praktikabel. Aber gut, Madame lies sich da nicht von abbringen...von wem nur hat sie diesen Dickkopf??? ;-))


So tummeln sich Rias Schmetterlinge von Tante Emas Frölalas außen und innen findet sich das rosa Wirbelduett, ebenfalls von Tante Ema. Mein kleiner Kollege hier auf dem Bild ist übrigens Oli...so spät am Abend noch sooo große Augen. Hach ja, vielleicht sollte ich auch mal wieder vor zwölf ins Bett...


Das Licht ist nicht wirklich gut zum fotografieren, aber so weiß wird der Sommerhut nicht lange bleiben. Da muss man Kompromisse machen: Schatten auf dem Foto vs. Dreck auf dem Hut. Da musste ich nicht lang überlegen *hihi*

Jetzt aber husch husch zum Creadienstag rüber, bevor Me made Mittwoch ist. Da passt sie nämlich nicht hin!

;-))


Mit Sommerhut zum Creadienstag...

...heißt es an diesem endlich wieder sonnigen Tag.

Irgendwie ist hier das Mützen-Kappen-Hut-Fieber ausgebrochen und nachdem die Mädels sich gestern schon mal Stoff ausgesucht haben, mir das Sandwichtöchterchen dabei erklärte, dass das ja ganz schön viel Stoff sei, den ich da habe (stimmt natürlich gar nicht und viel ist ja bekanntlich sehr relativ...tralala...), habe ich mich heute ans zuschneiden gemacht. Ich muss mich wirklich mal nach einem Rollschneider umsehen, das dauert mir so einfach viel zu lange.

Für den ersten Hut hat die Zeit aber noch gereicht.


Für die Minimaus haben sich die beiden besten großen Schwestern natürlich rosa Stoff ausgesucht, mit Schmetterlingen, Vögelchen, Blümchen und allem, was sonst noch ganz laut nach Sommer schreit. Innen durfte es wieder ein rosa-weißer Minimals sein. :-))

Allerdings bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich das noch mit einem Schleifchen aufmotze. Mal schauen. Im Schnitt von Ottobre ist das zumindest so bzw. mit einem Stoffröschen vorgesehen, aber Rose ist mir definitv zu viel Getüdel an dem ohnehin schon bunten Sommerhut.


Aber auch so darf der neue Sommerhut von Minimaus jetzt raus in die Sonne zum Probetragen und Alltagstauglichkeitstest. Für den Creadienstag taugt er auf jeden Fall schon ;-) Und genau da wandert er jetzt auch hin zu all den anderen tollen Kreativprojekten.

Sonnige Grüße 
;-))



Sonntag, 9. Juni 2013

Viel geschafft...

....habe ich heute und gestern. Ja gut, "nur" an der Nähfront. Alles andere im Haushalt läuft ja nicht weg...leider! ;-)

Scheinbar offensichtlich habe nicht nur ich mich in die Happy Polka Dots von Hamburger Liebe verguckt und so wanderten heute gleich drei Loops aus diesem zauberhaften Stoff unter meinem Nähmaschinchen hervor. Einer davon in Kindergröße...hab ich glatt vergessen zu fotografieren. Jetzt ist alles schon fertig verpackt und darf morgen Lächeln auf die Gesichter der neuen Besitzer zaubern.


Hach, ich freue mich noch immer sehr über meinen kleinen, feinen Stempel!! ;-)

Dann habe ich auch einmal wieder für einen kleinen jungen Mann etwas zaubern dürfen. Gewünscht waren Bagger, viele Bagger!! Ein entsprechender Stoff war schnell gefunden, ebenso ein passender Kombistoff und so ist, ebenfalls heute, ein Wendehalstuch entstanden, natürlich mit bewährten Kam Snaps als Verschluss. Die Bagger tummeln sich auf weißem Jersey...die anderen Baustellenfahrzeuge ignorieren wir jetzt bitte! ;-)) 
Dazu gesellen sich auf der anderen Seite hellblaue Minipunkte auf türkisblauer Baumwolle. 


Mmh, irgendwie recht unspektakulär so ein gepunkteter Stoff mit nix außer Punkten. Da kommt der kleine Zementmischer doch gerade recht und erfreut hoffentlich auch einen kleinen großen Baggerfan ;-)
Damit der junge Mann auch lange Freude daran hat, habe ich die Applikation nach dem aufbügeln nochmal festgenäht - sicher ist sicher!


Wenn doch Bügeln nur halb so viel Spaß machen würde wie Nähen...naja, läuft ja nicht weg! 

;-))

Freitag, 7. Juni 2013

Gut behütet...

...durch den Sommer!

Endlich, endlich ist sie wirklich da und was mache ich, nähe einen Hut zum Schutz vor ihr. Als Sonne hat man es echt nicht einfach, es allen recht zu machen! 

;-))

Meine Minimaus braucht dringend einen Sonnenhut und nachdem ich in den Geschäften nicht wirklich was fand, hab ich mich an ein Schnittmuster aus der Ottobre erinnert. Sommerlicher Stoff war in meinem kleinen Stofflager schnell gefunden und der kniffeligste Teil stand an: Kopfumfang messen. Nein, das mag mein Kind einfach nicht. Mochte sie noch nie. Das weiß auch das Trommelfell des Kinderarztes ;-)

Aber es ist geschafft  (Gummibärchen sei Dank...)


Außen ein sommerlicher Blumenstoff und innen weiße Blümchen auf rosa von Minimals.


Gegen Pustewind in den Ohren helfen die Ohrenklappen und die Bindebändchen helfen hoffentlich, dass das Zwergenkind nicht doch immer ohne Hut herumflitzt. 


Minimaus wächst ziemlich schnell...sehr schnell...zu schnell. Leider ist der neue Hut ein bisschen knapp. Daher gleich noch einen größeren Sommerhut nachgenäht. Im Vergleich zum ersten ging das dann schnell von der Hand.


Dieses Mal habe ich außen einen Stenzo mit Sternen genommen und innen wieder einen Minimals, rosa Punkte auf weiß.



Jetzt hoffe ich nur, das das Zwergenkind über Nacht nicht wieder so schnell wächst ;-))



Danke auch an Oli Octopus, meinen kleinen Helfer!

Jetzt noch schnell damit zur Meitlisache
;-))

Dienstag, 4. Juni 2013

Mein kreatives Kind...

...hat heute definitiv einen eigenen Post verdient!

Meine Mädels sind wirklich sehr oft sehr kreativ und nicht selten kann man einfach nur staunen, über ihre Ideen und noch mehr über deren Umsetzung. Da wird alles verbastelt, was gerade in greifbarer Nähe ist. Dass wir einen immensen Verbrauch an Klebeband haben, muss ich nicht extra erwähnen, oder? ;-)

Auch heute verkrümelte sich meine Große irgendwann ins Zimmer, nicht ohne vorher lautstark zu verkünden, dass sie ihre Ruhe haben möchte. Aha, Bastelalarm!!!

Heute reichten ein paar ein Berg Taschentücher, Papier, Filzstifte, Kleber, natürlich Klebeband und, fast genauso wichtig, Glitterpuder, um das hier zu zaubern:


Ein Einhorn und ein Pinguin. Sind die nicht einfach zauberhaft?!

Natürlich mussten dafür auch ein echtes Einhorn (noch namenlos) und ein genauso echter Pinguin namens Fiona Modell stehen.


Kaum vom Original zu unterscheiden wenn man vom Klebeband absieht ;-)


Das Einhorn hat nicht nur ein glitzerndes Zauberhorn, sondern auch Glitzeraugen. Hach, ich bin schon schwer verliebt in die Beiden, aber leider sind sie schon vergeben an Freundinnen meiner Großen. *schnief* Naja, vielleicht ruft es ja bald mal wieder "Ich will meine Ruhe haben" und ich bekomme auch mein Zaubereinhorn...kann man ja immer mal gebrauchen, so ein bisschen Zauberei. *lach*

Und weil ich dieses Einhorn einfach so wundervoll kreativ finde und heute auch noch Dienstag ist, darf es auch noch zum Creadienstag!


;-)))



Monsteralarm am Creadienstag

Heute ist Creadienstag! Habt ihr nicht gewusst? Dann schaut mal ganz schnell hier vorbei, denn da gibt es jede Menge zu entdecken.

Und für alle, die vom Creadienstag aus hierher gefunden haben, ein ganz besonderes Willkommen!

Bei mir ist heute seit langer Zeit mal wieder Monsteralarm. Frisch unter der Nähmaschine entwischt, ist gestern Abend Zacky, der wohl gefährlichste Zeitgenosse, seit es die Monstazzz von Aprilkind gibt ;-)


Natürlich hat Zacky nicht nur gefährliche Zacken, von denen eine schon, rot leuchtend, in Alarmbereitschaft ist, sondern auch, ganz stilecht, eine Augenklappe.


Diese lässt sich, je nach Gefahrenlage, noch um eine SupaHero-Funktion erweitern. Dabei ist mir gerade aufgefallen, dass ich ganz versäumt habe, Zackys Rücken zu fotografieren...verdammt. Dann müsst ihr euch das einfach vorstellen: Zacky hat hinten eine Hose an, natürlich aus SupaHero Stoff von Hamburger Liebe, in der sich allerlei Geheimnisse verstecken lassen.


Ich sag's ja: wild und gefährlich. Aber auch und noch viel mehr, ein wundervoller Freund, der gaaanz viel gekuschelt werden möchte. Jaja, harte Schale - weicher Kern...kennt man ja *hihi*

Zusammen mit meiner Patchworkdecke *klick* hat Zacky sich auch schon auf den Weg gemacht und wird  hoffentlich ganz bestimmt für leuchtende Augen sorgen.


Tschüß Zacky!

:-)))

PS: Und bei der Meitlisache schaut Zacky auch noch vorbei.