Dienstag, 30. Juli 2013

Ein bisschen Platz war noch im Koffer...

...für den Kurzurlaub und so ist, gerade noch rechtzeitig, ein weiteres Sommerkleid fertig geworden. 


Zur Abwechslung mal keine Hafenkitze (allerdings lauer ich schon auf die Zweitauflage und hoffe und bete, dass die nicht ausgerechnet dann kommt, wenn ich kreischend in der Achterbahn sitze....dann kreisch ich nämlich nochmal!!!), aber Lillesol & Pelle bin ich treu geblieben. Julia hat ein ganz tolles Sommerkleid kreiert, von denen ich ganz sicher noch mehr nähen werde.

Los geht es aber erstmal mit dem ersten Kleid für meine Große.


Hinter dem Basicschnitt No.22 verbirgt sich ein wunderbar luftig-leichtes Trägerkleidchen.


Das Oberteil ist mit einem Futterstoff gearbeitet. Den Stoff dafür mochte meine Große nicht so wirklich, aber "für innen ist der ok" (Zitat der Dame!!) Ich finde den nicht einfach nur ok, sondern sehr hübsch.


Für den Saum habe ich Schrägband genutzt. Das geht schnell und sieht einfach schön aus...ist definitv meine liebste Saumvariante derzeit.


Die Träger gehören normalerweise auf den Schultern geknotet. Den Gedanken an auf den Schultern baumelnder Bänder, fand meine Große nicht so toll und so habe ich die Träger durchgehend gearbeitet...fauler Weise ganz bequem aus Schrägband. Sind etwas zu lang geraten...wenn das Modell aber auch ständig auf Achse ist, wie soll ich da gescheit ausmessen?? Kein Problem, denn dank zweier Kam Snaps sind die Träger nun längenverstellbar :-))

Mit meiner Großen drin, ist es noch gleich viel, viel schöner:




Hier waren dir Träger nur abgesteckt, die Snaps sucht ihr also vergebens ;-)


Natürlich ist auch dieses Kleid perfekt für den Tanz in der Sommersonne!




Dann werde ich doch mal schauen, was sich sonst noch alles beim Creadienstag entdecken lässt und bei der Meitlisache hab ich auch schon länger nicht mehr vorbeigeschaut.

Sonnige Grüße












Donnerstag, 25. Juli 2013

Sie werden immer kleiner...

...die Taschen, mit denen hier geRUMSt wird.

Vor zwei Wochen habe ich meine riesengroße Probe-AS vorgestellt, die dann eine Woche später noch eine passende ROT-Innentasche bekommen hat. Heute nun die Dritte im Bunde: eine kleine Handytasche.

Mein Smartphone steht jetzt auf der Liste der mir wichtigen Luxusdinge nicht wirklich weit vorn, aber zerkratztes Display muss ja nun auch nicht sein. ;-)
Ich hab einfach darauf los gewerkelt: Smartphone ausgemessen und ran an den Stoff...warum ich mir die Nahtzugabe notiert hatte, weiß ich auch nicht so genau, denn beim Zuschnitt habe ich sie glatt vergessen. Ein Grund, warum die Tasche gerade noch groß genug ist. Der Zweite ist, dass Cord außen, Cord innen und Volumenvlies einfach zuviel des Guten sind. Mein Handy hat es jetzt sehr warm und kuschelig :-))


Natürlich ist das auf dem Bild NICHT mein Handy, sondern das aus dem Arztkoffer meiner Kleinen ;-) Mit meinem musste ich fotografieren, da der Kameraakku leer war...da sagen wir jetzt mal nix zu...

Als Verschluss dient ein Federverschluss von Snaply. Die Tunnelenden habe ich am Ende noch mit einer Zaubernaht verschlossen, damit die Enden des Schnappverschlusses nicht heraus schauen. 


Nun ist der Dreierpack komplett und ich glaube, ich trage noch ein bisschen länger Probe. ;-)


Meine Mädels hätten gerne noch ein Sommerkleid für den Urlaub, die Minimaus braucht bald ihre erste Kindergartentasche ♥, eine Patchworkdecke ist auch noch in der Warteschleife...und da sitz ich hier faul auf dem Sofa ^^


Das Täschlein fürs Smartphone darf jetzt zum RUMS und ich werde dort auch noch bisschen stöbern.

Sonnige Grüße.


Dienstag, 23. Juli 2013

Hafenkitz meets Lillesol...schon wieder...

...weil bekanntlich ja aller guten Dinge drei sind ;-)


Die Kleider für die beiden großen Mädels hatte ich hier und auch hier ja schon gezeigt. Heute nun folgt Nummer 3 für die Minimaus.

Los geht es auch heute wieder mit Kleidchen "pur"


Dieses Mal habe ich rosa mit hellblau kombiniert...passt auch sehr gut, wie ich finde.


Bündchen annähen klappt auch inzwischen prima, ohne dass ich das Gefühl habe, mir gleich die Finger zu brechen ;-))


Eine kleine Änderung habe ich vorgenommen: den "Rockteil" habe ich gekürzt, da ich für die Minimaus ein extra kurzes Kleidchen haben wollte, das sich mit Hosen kombinieren lässt.

Nun zu den Bildern mit Maus inside...schwierige Sache war das. Die kleine Dame ist nämlich sehr neugierig und wollte lieber mit durch die Kamera schauen, als davor stehen zu bleiben. ;-) Aber ein paar Schnappschüsse sind doch gelungen.




Hach ja, schon sooo groß unsere Minimaus...wo ist nur die Zeit geblieben??


♥ ♥ ♥

Das sind sie nun gewesen, die drei Lillesol-Hafenkitze. Aber sowohl Hafenkitze als auch neue Lillesol-Schnittmuster warten schon auf mich.


Jetzt schau ich aber erstmal beim Creadienstag vorbei und natürlich auch bei den Meitlis und den Hafenkitzmamas.

Genießt die Sonne!
;-))







Donnerstag, 18. Juli 2013

ROT RUMSt in grün und türkis

Letzte Woche hab ich meine Probe-AS zum RUMS geschickt. Jetzt habe ich das gute Stück eine Woche spazieren getragen, sozusagen Probe getragen ;-) und festgestellt, dass die wirklich RIIIESIG ist und schon das ein oder andere verloren gehen kann. Chaos in der Tasche mag ich nicht so wirklich gerne. Deswegen musste dringend eine kleine Innentasche für Krims und Krams her. Auch da hat die Taschenspieler von Farbenmix etwas zu bieten: ROT.

Meine kleine ROT, eigentlich auch eine Probe-ROT, da ich den Schnitt zum ersten Mal ausprobiert habe, ist passend zur großen AS wieder eine Kombination aus grünem Cord und türkiser Baumwolle. Innen habe ich schlichten Baumwollstoff gewählt. 


Auf der Rückseite wird es herzig ♥


Und ich hatte doch tatsächlich noch einen passenden Reißverschluss da...passend in der Farbe UND der Länge, auf den Zentimeter genau ;-)


So, da findet jetzt kleiner Tüdelkram Platz, den ich dann wiederum schneller in den unendlichen Weiten meiner großen AS finde. Das ist der Plan, mal sehen, ob es klappt.

Was auf jeden Fall klappt, ist der Weg zum RUMS

Dienstag, 16. Juli 2013

Hafenkitz meets Lillesol geht in die nächste Runde

Am letzten Creadienstag hatte ich euch ja bereits von meinem neuen Lieblingsduo Hafenkitz und Lillesol&Pelle berichtet
und das Erste von drei Kleidchen gezeigt.

Heute geht es nun in die zweite Runde von


Natürlich wieder mit den Hafenkitzen von Alles für Selbermacher und Julias Schnittmuster, erhältlich bei Lillesol und Pelle. Diese Woche bekommt ihr bei Julia übrigens 12% Rabatt auf die Schnittmuster...werde ich definitiv auch noch nutzen!

Los geht's wie immer mit Kleid ohne Kind:


Für mein großes Tochterkind habe ich beere mit rosa kombiniert, oder besser gesagt, hat sie es sich so ausgesucht. Irgenwie passen ja alle Farben perfekt zueinander, so auch diese beiden.


Den Saum habe ich hier mit Schrägband eingefasst. Das lässt sich ganz fix selbst machen und so wird hier jedes noch so kleine Zipfelchen Hafenkitzstoff verarbeitet.


So, jetzt mit Kind...mit latent genervtem Kind. Mamas können aber auch echt nervig sein :-))



Drehen ist und bleibt Gute-Laune-Garant! Bloß nicht zugeben...;-)



Kleid passt super, Tochterkind ist sehr zufrieden, Mama auch, Sonne scheint und so bleibt nur eine Frage:


:-)

Und jetzt ab damit zum Creadienstag ♥ den anderen Hafenkitz-Schönheiten ♥ und zur Meitlisache. So ein Kleid hat eben viel zu tun im Sommer!




Donnerstag, 11. Juli 2013

Eine Probe-AS RUMSt...

...und nein, es muss nicht heißen "ein Probe-AS". Jedenfalls nicht, wenn es sich um eine AS-Tasche handelt! :-)

Es ist ja schon eine ganze Weile her, dass ich mir eine Tasche genäht habe und das, obwohl hier seit der Creativa in Dortmund die Taschenspieler von Farbenmix im Regal steht. Bei der lieben Tanja von Frau Lillylou`s habe ich bereits

die vielen ROT-Täschchen bewundert. Letzte Woche hat sie ihr Probe-AS zum RUMS geschickt und mich quasi endgültig mit dem Taschenfiebervirus angesteckt :-)

Eigentlich bin ich nicht der Typ "Probenäher", sondern leg immer gleich mit dem Stoff der Wahl los. Da ich mir bei der AS aber nicht so sicher war, wie das mit den vielen Falten so funktioniert, wollte ich dann doch nicht gleich den guten Kaufman-Stoff anschneiden. Verständlich bei den Preisen, oder? ;-)

Diese Stoffe habe ich dann aus meinen Vorräten...halt, nein...ich hab doch keine Vorräte. Meine Stoffkisten sind ja quasi fast leer...*schwindel ohne rot zu werden*....wenigen Stoffen ausgesucht:


Baumwolle in lime und türkis, dazu farblich passender Babycord.


Gurtband habe ich selbst gemacht, damit es auch gut zur restlichen Tasche passt.


Die Falten waren so schwierig gar nicht, nur muss man sehr genau arbeiten, damit sie am Ende aufeinander treffen. 




Nun aber mal die komplette AS in voller Größe:


Volle Größe trifft es übrigens ganz gut...sie ist seeehr groß und ich sehe es schon kommen, dass beim nächsten Familienausflug der halbe Hausstand wieder an meiner Schulter baumelt...


Bleibt die Frage, ob Probe nähen wirklich nötig war. Ja, war es. Allerdings nicht wegen der Schwierigkeit des Schnittes, sondern weil ich die nächste Tasche mit den Kaufman-Schätzen ein bißchen ein ganzes Stück kleiner nähen werde...für den Fall, dass ich mal allein losstiefel ohne Windeln, Ersatzklamotten, Schmusetücher, Kinderspielzeug, Apfelschnitze, Trinkflaschen,....
Ach, und ein paar Innentaschen würde ich wohl auch noch ergänzen.

Aber auch in Originalgröße mag ich mein neues Taschen-AS, bin arg zufrieden mit dem Ergebnis und bisschen wie verliebt in die Farben ;-)

Und nun wird geRUMSt!!! 





Dienstag, 9. Juli 2013

Hafenkitz meets Lillesol und Pelle...

...an einem sonnigen Creadienstag.



Meine krankhafte Liebe für die allerliebsten Hafenkitze hat sich sicher schon herumgesprochen...Hafenkitze an der WandHafenkitze um den HalsHafenkitze am Kind....eben überall ;-)


Ebenfalls für mich entdeckt, habe ich die tollen Schnitte von Julia. Mit Lillesol und Pelle hat sie nicht nur einen wundervoll inspirierenden Blog, sondern verzaubert auch regelmäßig mit tollen Schnitten, die wirklich in jedem Kleiderschrank wohnen sollten. Vom Jersey-Sommerkleid hatte ich ja letztens schon geschwärmt. Habt ihr verpasst?? Macht nix, hier könnt ihr nachlesen ;-)


Jetzt habe ich die Hafenkitze in Lillesol-Sommerkleider verwandelt. Drei Mädels, macht drei Kleider. So einfach ist das...so einfach eben wie die Schnittmuster von Julia. Da Minimaus heute aber so überhaupt gar keine Lust zum Modeln hatte und auch das große Tochterkind schwer beschäftigt war (ich sag nur Ferienstreß *hihi*), gibt es erstmal nur ein Kleid zu sehen. Sandwich-Töchterchen hingegen war sehr kooperativ und wollte gar nicht mehr aufhören mit posen und drehen.

Erstmal aber das Kleidchen ohne Inhalt:


Jetzt aber mit Töchterchen inside ;-) und was soll ich sagen, sie ist soooo happy. "Mama, du bist die allerbeste Mama" plus dicker, fetter Riesenknuddelknutsch ♥♥♥ Hach, gibt es eine schönere Reaktion? Nö!!! ;-)))


Als kleines Extra habe ich noch einen Pseudo-Gürtel ergänzt.



Genug stillgestanden...los geht's zum Dauerdrehen ;-)



GESCHAFFT!!! 


Natürlich darf das Kleidchen nicht nur zum Creadienstag und zur Meitlisache, sondern auch zu all den anderen Hafenkitzen, die sich bei Pech und Schwefel tummeln.

Einen sonnigen Tag wünsche ich euch.