Donnerstag, 20. November 2014

Soft and Stable für den Lemming in mir ;-)

Kennt ihr das? Ihr dreht eure Runde durchs Bloggerland, stöbert hier, staunt da, bewundert dort und wie aus heiterem Himmel wird der kleine Lemming in euch aber sowas von hellwach und brüllt ganz laut "DAS WILL ICH AUCH!!!"
Sagt mir bitte, dass das nicht nur mir viel zu oft so geht!

So geschehen vor ein paar Wochen, als ich bei der lieben Sabine von Soft and Stable las. Manchmal habe ich den Lemming ja im Griff, manchmal aber so gar nicht. Anders gesagt: zwischen Sabines Blogeintrag und meiner Bestellung verging nicht viel Zeit *kicher* Man kann ja aber auch nicht immer alles auf Listen schreiben! ;-)

Und man muss auch mal Dinge von der to-sew-Liste abarbeiten. So die Geldbörse Maxi von den Elberbsen, die ich schon länger mal austesten wollte.


Soft and Stable ist ja nicht gerade das, was man ein Schnäppchen nennt. Dann müssen die Stoffe "drumherum" konsequenter Weise auch aus der Nicht-Schnäppchen-Ecke kommen. Die schlummern bei mir in einer Extra-Box...
...quasi meine Schmuckkiste ♥
Auf der Vorderseite hat dann auch endlich der kleine Rest des selbstgemachten Paspelbandes Verwendung gefunden...ich kann ja nix wegwerfen, von dem ich glaube, dass man es noch für ein anderes Projekt nutzen könnte. Damit passt die Geldbörse jetzt auch zu meiner noch immer


Die Maxi-Geldbörse bietet jede Menge Platz und durch das Soft and Stable ist sie so super griffig...nicht zu voluminös, nicht zu steif, nicht knittrig...einfach das perfekte Vlies! Einziger kleiner Nachteil: es lässt sich nicht aufbügeln. Vielleicht ein guter Zeitpunkt, "Sprühkleber" von der Einkaufsliste abzuarbeiten!


Kaum zu glauben, aber tatsächlich wahr: das gute Stück war nur als Probe gedacht. Der eigentlich ausgewählte Stoff liegt noch hier. Mmh...ging der Trend nicht eindeutig zu Zweitdingen??

Ich singe meinem Lemming jetzt noch ein Schlaflied (der Arme), bevor ich beim heutigen RUMS vorbeihusche...nur sicherheitshalber!! 

Habt einen schönen Tag.

Stoffe: Elephant Love und Mini Bizzi by Hamburger Liebe
(natürlich gekauft im wunderschönen Stoffnest ♥)
Schnittmuster: Geldbörse Maxi von die Elberbsen

Dienstag, 18. November 2014

Zwergenkind in großer Aufregung

Das jüngste Töchterchen ist furchtbar aufgeregt, voller Vorfreude und platzt bald vor Stolz...oder anders gesagt: sie hat die allererste Einladung zu einem Kindergeburtstag bekommen.

Seit letzter Woche ist diese wirklich putzige Karte ihr allergrößter Schatz ♥ 


Heute ist es nun endlich so weit und natürlich gibt es auch ein kleines Geschenk fürs Geburtstagskind. Dafür habe ich einen meiner Stoffschätze angeschnitten, die Happycherries von Alles-für-Selbermacher...gibt es leider aktuell nicht mehr.


Jetzt heißt es Daumen drücken, dass die kleine...ach nein, mit 3 Jahren ist man ja schon groooß...also dass der großen Maus das Shirt passt und vor allem auch gefällt! Falls nicht...mein aufgeregtes Tochterkind meinte heute mit großen Augen "Für mihich???"

Ich drehe jetzt mal meine CreaDienstags-Runde und wünsche euch einen ganz wundervollen Tag.


PS: Ja, heute mal ein Kurz-Post, aber alles was im Hintergrund gerade gewerkelt wird, gibt es ganz bald zu sehen :-)



Donnerstag, 30. Oktober 2014

Manchmal RUMSt es ungeplant!

So auch heute!!
:-)

Kurze Vorgeschichte:
Das große Tochterkind hatte letzte Woche Geburtstag (Kuchen ist alle, sorry!) und da einen Tag zuvor im Kino "Vampirschwestern 2" startete, war der Ort der Feierlichkeiten schnell beschlossene Sache. Manchmal kann es so einfach sein. Hach, so mag ich das doch! ;-)

Das Tochterkind weiß inzwischen um meine Abneigung gegen die Nasch-Mitgebsel-Tüten für die Gäste und so musste eine Alternative her. Womit wir wieder bei "manchmal kann es so einfach sein" wären. Denn passend zum Filmtitel "Fledermäuse im Bauch" wurden wir ratzfatz fündig!


ITH heißt das Zauberwort und Vampy die schaurig schöne Stickdatei von Team Peppermint.


Ich beschreibe das mal mit einem Wort:
♥ schockverliebt ♥


Sind die nicht einfach zum mitnehmen schön?!? :-)
Es gibt verschiedene Variationen, die kleinen Vampys zu sticken. Wir haben uns für die Variante entschieden, die der artgerechten Haltung kleiner Fledermäuse am nähsten kommt. Das Ebook zur Stickdatei ist reich bebildert und wer noch nie mit ITH gearbeitet wird, wird Schritt für Schritt begleitet. Absolut empfehlenswert.


Wieso das jetzt RUMStauglich ist?? 
Ihr glaubt doch nicht etwa, dass wir so viele Gäste hatten! *lach* 
Ich musste einfach ein Vampy behalten!!
Und wenn der Unterfaden nicht alle gewesen wäre, würden wahrscheinlich, ach was sag ich, ganz bestimmt noch immer Fledermäuse das Licht der Stickmaschine Welt erblicken.

An dieser Stelle muss ich auch noch etwas sehr Wichtiges los werden: ich habe ja noch gar keine Stickmaschine. Aber was ich habe, ist ein Traumjob im wunderschönen Stoffnest und eine einfach weltklasse Chefin, die mich ihre Stickmaschine samt allem was dazu gehört zunehmend inflationär *hust* nutzen lässt, wann immer ich es möchte! Danke von Herzen, liebste Dani ♥♥♥ 

Habt einen schönen Tag!



Dienstag, 28. Oktober 2014

Zwei Kerzen für den Kuchen...

...braucht das große Tochterkind nun schon! 
Da möchte man meinen, mit drei Kindern sei man "geburtstagserprobt", aber die erste runde Zahl ist irgendwie doch noch mal was anderes. 

Das große Tochterkind ist ja die weltgrößte Pinguin-Liebhaberin, die man sich denken kann und manchmal wunder ich mich fast schon, dass wir noch keinen echten Pinguin im Kühlschrank haben. Die Taschenkontrolle nach Zoo-Besuchen behalten wir wohl besser bei *kicher*

Neben Pinguin-Bettwäsche, Pinguinen zum Anmalen und dem hundertdreiundsiebzigsten x-ten Pinguin-Kuscheltier durfte ein Pinguin-Kuchen natürlich nicht fehlen.


Meine erste modellierte Figur brachte die Erkenntnis mit sich, dass ein Zahnstocher nicht wirklich stabilisierend ist und große Pinguine leicht zu dicken Badeenten werden, wenn es zu warm ist. Pinguine Fondant und Wärme passen eben einfach nicht zusammen!


Und ja, ich gebe es zu, das betüdeln des Kuchens mit Glitterstaub war das Beste!!
:-)


Mal sehen, ob ich beim CreaDienstag noch mehr Pinguine finde.

Habt einen ganz wundervollen Tag!

PS: Wusstet ihr, dass es sogar Toilettenpapier mit Pinguinen gibt?? *lach*


Dienstag, 14. Oktober 2014

Lovely Spooky...

...für schaurig schöne Träume :-)

Meine Liebe zu schönen Stoffen färbt nach und nach immer mehr auf meine Mädels ab. Anders ist es einfach nicht zu erklären, dass hier Sätze wie "Ooooh wie süüüüß!" gepaart mit "Kannst du mir daraus was Nähen?" inflationär genutzt werden. 


So auch beim Anblick der Lovely Spooky von Cherry Picking. Mein Sandwich-Tochterkind war total begeistert von den kleinen Gespenstern und da eine Schultüte ja ziemlich viel Platz bietet, der nicht nur mit Süßkram gefüllt werden will (zumindest nicht, wenn es nach mir geht...), durften auch die Gespenster am 1.Schultag herumspuken.


Das große Gespenst auf dem Shirt ist aus Jerseyresten appliziert und sorgt für allerbeste Träume. Sagt zumindest mein Töchterchen und würde am liebsten keinen anderen Schlafanzug mehr anziehen.


Sowohl die Hose als auch das Shirt sind nach Schnitten von Lillesol&Pelle genäht.


Mmh...ob ich mir auch so einen "Gute-Träume"-Schlafgeist nähen sollte? 
;-)

Habt einen schönen Tag!

Stoffe:
Lovely Spooky by Cherry Picking, Wicca-Bündchen, Jersey Regenbogen-Ringel allesamt aus dem wunderbaren Stoffnest
Schnitte:
Lillesol&Pelle Basic No.1 Longsleeve und Basic No.4 Freizeithose

Verlinkt bei: CreaDienstagMeitlisacheKiddikram



Dienstag, 7. Oktober 2014

Schulanfang 2.0

Die Herbstferien stehen schon in den Startlöchern, nicht nur zur Freude der Kinder wie ich zugeben muss. ;-) Es wird also höchste Zeit für einen kleinen Rückblick auf den großen Tag.


Die Schultüte hätte ich ja gerne genäht, aber die kleine Dame hatte sich schon laaange vor Schulanfang im Kindergarten beim Durchblättern diverser Bastelbücher in die Panda-Schultüte verliebt. Also haben wir gemeinsam gebastelt und ich muss gestehen, rückblickend war es genau die richtige Entscheidung ♥

Mindestens genauso lange wie die Schultüte beschlossene Sache war, hatte ich den Schnitt fürs Kleid zum großen Tag entdeckt. Und dann lag sie hier, die Ottobre...und es passierte nichts...wochenlang...nichts...!! Warum auch immer konnte ich mich nicht aufraffen, anzufangen. Nun ja, irgendwann sitzt einem die Zeit dann aber doch im Nacken. Einmal losgelegt, war auch die Motivation und der Spaß sofort zur Stelle.

Der Appetit kommt beim Essen...scheint beim Nähen nicht anders zu sein. *kicher*

Ich schweife schon wieder ab...das Kleid *TADAAA*

TRUMPET FLOWER
aus der Ottobre 3/2012


Die Stoffauswahl hatte das Tochterkind ganz fix getroffen. Im Lieblingsstofflädchen durfte die Dame nämlich schon einen Blick auf die bestellten Sommerstoffe werfen (Traumjob, ich sag es ja immer wieder! ♥) und fragte von da an fast täglich, ob denn IHR Stoff endlich da sei! ;-) 


Man soll sich ja nicht selbst loben, aber hej, es hat perfekt gepasst und, noch viel wichtiger, das Tochterkind war soooooo glücklich!! ♥

Woher kommt eigentlich diese scheinbar (?) weit verbreitete Ehrfurcht vor den Ottobre-Schnitten?? Zugegeben, die Anleitung war jetzt nicht das, was man ausführlich nennen kann. Verwöhnt von diversen E-Books, ist es natürlich eine Umstellung, so ganz ohne Bilder und nicht viel mehr Text.
Am Besten legt man einfach los, denn das Meiste erschließt sich dann fast wie von selbst....
...nicht alles...und auch nur fast ;-))


Wie ich mir heute wieder die Bilder angeschaut habe, merke ich, dass ich noch immer furchtbar traurig bin, dass ich nicht an diesem großen Tag meiner Kleinen dabei sein konnte. :-(( Da aber auch meine Große ihren ersten Tag an der neuen Schule hatte, mussten mein Mann und ich uns aufteilen...mal ganz platt ausgedrückt: saudoof!!!
Trotz nicht "Bilderbuch-Schulanfangs" war es aber ein wirklich wunderschöner Tag und inzwischen stiefelt die Dame morgens mit Schulranzen auf dem Rücken los, als hätte sie seit Monaten nichts anderes gemacht! ;-)

Habt einen sonnigen CreaDienstag.

Schnitt: Trumpet Flower aus der Ottobre 3/2012
Stoff: Hilco Mini-Muffins & Baumwolle Candy Cotton aus dem Stoffnest




Dienstag, 23. September 2014

Kleiner Fuchs & Süße Giraffe

Nachdem ich euch letzte Woche ja von meinem
♥ Schatz im Nähzimmer ♥
berichtet vorgeschwärmt habe, gibt es heute wieder etwas Genähtes zu sehen. 

Die Minimaus hatte am Sonntag Geburtstag. Ich weiß ja nicht, wer das genehmigt hat, dass sie schon wieder ein Jahr älter geworden ist...tssss...mir geht das echt zu schnell!! *schnief* Aber gut, ich kenne das ja schon von den beiden größeren Damen des Hauses, die wachsen eben unaufhörlich...also zumindest momentan noch. Irgendwann, so habe ich mal gehört, sind die auch mal fertig mit wachsen *lach*

Dieses Jahr zu Gast beim 3.Geburtstag:
Fuchs und Giraffe


Was unterscheidet die Beiden voneinander??
Während der Fuchs noch da ist, musste die Giraffe kurz nach dem Nachmittagskaffee schon wieder los *yammi* ;-)

Zum Glück habe ich sie gleich zu Beginn um ein Foto gebeten!!


Der kleine Fuchs und seine Freunde sind derweil bei uns eingezogen und erfreuen das kleine große Tochterkind. 


Das Schleifchen wurde anfangs noch ein bisschen skeptisch beäugt und ich war mir nicht sicher, ob dieses kleine Accessoire den Tag im Kindergarten überlebt. Nicht, dass ich kein Vertrauen in meine Knopfannähkünsten hätte, aber Zwergenkinder können ganz schön stark sein! Hat aber alles bestens gehalten! :-)


Mit einem Foto der kleinen Giraffe im Gepäck, schleicht der kleine Fuchs jetzt mal zum heutigen CreaDienstag. Dank Katharina haben Füchse in der Bloggerwelt ja ein richtiges zu Hause, schaut mal hier. Toll, oder? Wieso gibt es eigentlich keine Giraffen-Linkparty??

Habt einen schönen Tag!

Stoffe: Lillestoff Waldtanz und Hilco Campante, beide aus dem Stoffnest



Montag, 22. September 2014

Nähmaschinen-Super-Tester gesucht!!

Ja, ihr habt richtig gelesen!!
Der NÄHPARK sucht anlässlich seines 10jährigen Jubiläums zehn Nähmaschinen-Super-Tester.
Keine Frage: da mag ich gerne dabei sein!!!
:-)))

Aber wie bewerben??
Mmmmh...per Post wird knapp, da morgen schon Bewerbungsende ist.
Per Mail ist langweilig.
Per Video scheitert an einer Kamera...
...aber Moment...der Blog ist doch eine prima Option!

Kurz zusammengefasst geht es um Folgendes:
10 Supertester dürfen 10 Monate lang 10 Spitzen-Nähmaschinen testen.
Wie das genau funktioniert, könnt ihr hier nachlesen.

10 Gründe, warum ausgerechnet ICH ein SUPERTESTER werden mag:

♥ Ich liebe nähen!!!
♥ Ich nähe nicht nur viel, sondern sehr viel und während des jeweiligen Testmonats wird die Maschine hier kaum still stehen!
♥ Baumwolle, Popeline, Jersey, Cord, Wachstuch, Fleece, Flanell, Softshell, Folie, Nicki...die Maschinen bekommen bei mir allerhand Material zu futtern!
♥ Ich nähe Tag und Nacht...Beleuchtungstest ist bei jeder Maschine natürlich Pflichtprogramm!
♥ Ich nähe, während mein weltbester Mann fernsehen mag...ist eigentlich jede Maschine Partner-kompatibel??
♥ Ich zeige meine genähten Unikate sowohl hier auf meinem Blog, als auch auf meiner Facebook-Fanseite...was die Nähmaschinen können oder vielleicht auch nicht so gut hinbekommen, veröffentliche ich hier jeweils am Ende des Testmonats!
♥ Ich bin experimentierfreudig, offen für alle Marken und gespannt, ob eines der zehn Schätze meiner Brother Innov-is 100 Prime Edition den Rang ablaufen kann!
♥ Ich habe drei Kinder, die am liebsten jeden Tag neue Sachen genäht bekommen würden. Quasi nähen statt Wäsche waschen *lach* Dauerbelastbarkeit ist definitiv ein Testkriterium!
♥ Ich bin pingelig, sehr pingelig!! Perfektionismus ist einfach das A und O beim Nähen. Schaffen es alle zehn Maschinen, meinen Ansprüchen genüge zu tun? Ich finde es heraus!
♥ Ich liebe nähen!!! (Ja, ich weiß, dass ich das schon im ersten Punkt erwähnt habe. Aber ich liebe es einfach so sehr, dass das doppelt gewichtet werden muss!! ;-)

So, genug der Worte! Hier ein paar wenige Eindrücke, von dem, was ich so werkel:


Kleidung für den Dauertest:-)


Verschiedenste Materialen, kniffelige Ecken und Kurven...bekommen das alle Maschinen hin?



Applizieren mit Perfektion in jedem Stich muss einfach sein...schaffbar für alle Modelle? Und ist Sticken eine Alternative? 



Großprojekte sind eine Herausforderung für Nähmaschinen. Welches Modell ist wirklich geeignet für Patchworkdecken XXL?



Soziales Engagement ist mir ehrlich wichtig. Dafür muss eine Nähmaschine auch mal bis tief in die Nacht einfach nur geradeaus nähen können...mit lauten Nebengeräuschen und schlechter Beleuchtung macht das wenig Spaß. Welches der Modelle ist der perfekte Begleiter für die Nacht?



Mmh...backen ist auch eine neu entdeckte Leidenschaft von mir. Kann mir da eine der zehn Supermaschinen auch weiterhelfen??? Nein??? Naja, ich dachte, ich frage mal *lach* Aber keine Sorge, ich nähe nicht in der Küche! ;-)

Ihr Lieben, ich freue mich über jedes gedrückte Däumchen!




Donnerstag, 18. September 2014

Papa ist der BESTE!!!

Ja, das ist er!!!

In meinem Schrank herrscht Chaos...also genauer gesagt in mehreren Schränken, aber das ist ein anderes Thema *hust* Wo war ich?? Ach ja, Chaos im Schrank, genauer gesagt im Schubfach mit den Overlockkonen. Irgendwann waren es zwar so viele Konen, dass sie sich gegenseitig Halt gaben, aber schön ist definitiv anders. 


Kennt ihr Quetscheobst? Das ist das pürierte Fruchtmus, das man, abgefüllt in kleinen Portionsbeuteln, in den Babyabteilungen diverser Drogeriemärkte findet. Super praktisch für unterwegs, außerdem lecker und einen tollen Verschluss haben die Beutelchen auch noch!
Mmhhh...da könnte man doch...erstmal sammeln, sammeln, sammeln und den Papa in die Pläne einweihen. Gut, anfangs war der Blick eher skeptisch (nicht meiner, sondern der von Papa), aber in Sachen Tüftelei und Bastelei ist mein Papa einfach der Beste und während ich noch vor mich hin sinnierte, hatte er schon den Schrank vermessen und ein Modell am PC entworfen *Bauklötze staun*


Die Platte, die Plastiknubsies mit Gewinde (steht doch so im Duden, oder??) sind alles made by Papa und wer sich jetzt noch fragt, woher mein extremer Hang zur Pingeligkeit zum Perfektionismus kommt, zoomt einfach mal das Bild größer!! ;-)

Verschlussdeckel auf die Plastiknubsies geschraubt...passt perfekt. NATÜRLICH passt das perfekt...hat doch der Papa gemacht!! *lach*


Jetzt noch fix...ja gut, eher weniger fix ins Regal gebastelt. Dass "weniger fix" lag aber nicht an Papas Konstruktion, sondern daran, dass mein Heimwerkerkönig und ich die beigelegte Anleitung nur halbherzig gelesen haben....
Aber am Ende hat alles perfekt gepasst!! 


Sehe ich da Fragezeichen in euren Gesichtern?? 
Dann löse ich doch mal auf!!
TADAAAAA!!!!!


Meine Overlockkonen wohnen jetzt first class im Schwedenregal!

♥♥♥♥♥
ICH LIEBE ES!!!!
♥♥♥♥♥

Fein aufgesteckt auf die bunten Verschlussdeckel kann ich die Platten einzeln aus dem Regal ziehen und es ist immer aufgeräumt! Hach, das ist einfach nur *ich muss das jetzt sagen* GEIL!!! :-))

DANKESCHÖN PAPA!!!
Dankeschön fürs verrückte Ideen umsetzen in Perfektion!
Was basteln wir als Nächstes?? ;-)

RUMS & KOPFKINO, ich komme! 
:-)

Habt einen schönen Tag.
♥  



Dienstag, 16. September 2014

Mission: Kindergarten

COMPLETED!!!


Vor ein paar Tagen hieß es Abschied nehmen.
Das Sandwich-Tochterkind gehört nun nicht mehr zu den Kindergartenkindern, sondern ist jetzt endlich ein Schulkind. Ja endlich!!! Sie konnte es nämlich kaum mehr erwarten, dass die Ferien vorbei sind und die Schule beginnt. Warum?? Na, damit sie endlich richtige Schulferien hat!! Interessante Logik, oder?!? ;-)

So ganz verabschieden mussten wir uns im Kindergarten ja noch nicht, denn die Minimaus hält noch ein paar Jahre die Stellung dort. Ein Abschiedsgeschenk gab es aber trotzdem!

Nach dem E-Book "Raketenstark" von die Elberbsen habe ich ein groooßes Kissen für die Kuschelecke genäht.



Die junge Dame schaut mindestens genauso freudig gespannt, wie das Tochterkind vorm Schulbeginn. ;-) Zum ersten Mal habe ich Lamifix ausprobiert, eine abwaschbare, transparente Bügelfolie. Die Folie lässt sich super einfach verarbeiten und ist eine echte Alternative, wenn man mal keine beschichtete Baumwolle oder Wachstuch zur Hand hat. Pssst....Fotos kann man damit nicht laminieren. Ich hab es probiert! *hust* 

Auf der Rückseite habe ich mich mal wieder an meinem neuen Lieblingsspielzeug ausgetobt, dass leider leider nicht in meiner Spielzeugkiste zu Hause ist. Aber Lieblingschefin sei Dank, darf ich trotzdem nach Lust und Laune damit spielen!
:-)


Gute 70cm ist die Rakete groß und hat mächtig gewaltig viel Füllwatte verschlungen...schwupp-di-wupp war das XXL-Kissen vom blau-gelben Möbelschweden leer. ;-)

Schwupp-di-wupp war auch der Einschulungstag vorbei, genau wie die erste Schulwoche. Aber davon berichte ich dann in einem extra Post. Das hat mein erster Ausflug in die Welt der Ottobre einfach verdient *lach*


Ich starte jetzt mal zu einem kleinen Rundflug, vom CreaDienstag zu Kiddikram und Meitlisache

Habt einen wunderschönen Tag!

Stoffe & Tüdelkram: aus dem Stoffnest und den heimischen Stoffbergenvorräten
Schnitt: die Elberbsen "Raketenstark" 

Dienstag, 26. August 2014

Ein Eimer voller Eiswasser...

....ausgeleert über dem Kopf eines zuvor Nominierten oder anders gesagt:
Ice Bucket Challenge.

Momentan kommt man, gerade wenn man auf Facebook unterwegs ist, ja nicht mehr daran vorbei. Nachdem sich zuletzt diverse Promis und möchtegern-Promis mehr oder weniger eiswürfelkaltes Wasser möglichst öffentlichkeitswirksam über den Kopf geschüttet haben, hat der "Trend" nun auch den Otto-Normal-Verbraucher erreicht. 



Und ich? Ich frage mich, ob denn der eigentliche Gedanke dahinter überhaupt noch so wahrgenommen wird, wie es anfangs war. So viele, die selbst an der Ice Bucket Challenge teilnehmen bzw. teilgenommen haben oder nominiert sind oder sich (zur Belustigung? zum Zeitvertreib?) die unzähligen Videos anschauen...aber wie viele von eben denen haben sich wirklich über die Sache informiert? Wie viele von ihnen haben nachgelesen, was ALS wirklich ist? Und wie viele von ihnen haben tatsächlich gespendet?

Mmh...ich mag diesen Trend nicht mitmachen.


In der Zeit, wo ich Wasser und Eiswürfel in einen Eimer gefüllt, mir eine helfende Hand zum mitfilmen gesucht, mir zu nominierende Freunde überlegt und mich anschließend wieder getrocknet und aufgewärmt habe, kann ich doch was viel Sinnvolleres tun und anders helfen...wirklich helfen!!


Für den Verein Viel Farbe im Grau e.V. habe ich schon des Öfteren genäht und da ich weiß, das Beanies immer gebraucht werden, habe ich heute morgen sechs Stück davon genäht. Dieses Mal eher "unbunt", aber bestimmt genau das Richtige für coole Teens. Ich hoffe, dass sich ganz bald sechs tapfere Kämpfer darüber freuen können.

Während ich jetzt zur Post husche (bei dem Regen möchte man sich echt nicht gerne länger als unbedingt nötig im Freien aufhalten), schicke ich die Beanies noch zum CreaDienstag.

Habt einen schönen Tag.

PS: JA, ich weiß, dass es viele IBCler gibt, denen es wirklich um die Sache geht und nicht um den Spaßfaktor. Die, die wirklich auf die Krankheit aufmerksam machen wollen. Die, die wirklich auch spenden. Um die geht es mir hier wirklich nicht.
Mein Post bezieht sich auf all die ignoranten Mitläufer, die IBC als Plattform zur Selbstdarstellung missbrauchen und als Spaßveranstaltung missverstehen. 


Dienstag, 29. Juli 2014

Kleine Kinder werden groß...

...und das mit einem Tempo, dass einem manchmal ganz schwindelig wird. Gestern noch die Schultüte gefüllt, hieß es letzte Woche schon wieder Abschied nehmen.
*Taschentuch zück*

Die ersten vier Jahre Grundschulzeit sind vorbei und das hieß nicht nur Abschied nehmen von Lehrern und Klassenkameraden (von den lieb gewonnenen Freundinnen natürlich nicht!!!), sondern auch vom Hexenkessel! Ja, ihr habt richtig gelesen! :-) Nach Unterrichtsschluss führte der Weg direkt in den Hexenkessel....freiwillig!!! So heißt nämlich die Nachmittagsbetreuung unserer Grundschule und nicht nur meine Tochter fand es dort einfach nur Spitze!

Als Abschiedsgeschenk hatte sich meine Große dann ein Türschild für die Betreuung gewünscht.
Nun war nicht nur sie ein Glückspilz was den Hexenkessel angeht, sondern ich bin es auch, was meine Arbeit betrifft. Traumjob eines Stoffjunkies und Näh-aholics??? Genau, arbeiten in einem Stoffgeschäft, das nicht nur Stoff und allerlei Zubehör anbietet, sondern auch liebevolle Unikate. In genau diesem Stoffnest steht auch eine Maschine, in die ich mich schlichtweg verliebt habe ♥ Genau genommen sind es zwei, aber eine war nicht beteiligt!


Das ist es also, das neue Türschild für den Hexenkessel. Für das Sticken kann ich ja nicht wirklich was, das hat das Traummaschinchen ganz allein gemacht...also fast allein. Ab und an mal Faden wechseln durfte ich ;-)
Ein kleines bisschen ziemlich ganz schön stolz bin ich eigentlich, dass ich die Stickdatei allein entworfen habe und das auch noch geklappt hat! Gewisse Ähnlichkeiten mit CorelDraw sind vorhanden, oder?


Danach noch ein klein wenig gepimpt mit Spinnennetz samt Bewohnern und das Tochterkind war begeistert.
Die Hexenkessel-Oberhexen waren es übrigens auch. :-)
Kleiner Tipp, wenn ihr mit Plastikspinnen bastelt: zählt sie vorher und macht danach Spinnen-Inventur. Das erspart euch einen mittelschweren Herzkasper bei schlechter Beleuchtung am Abend *kreiiiiiisch!!!!*


Wisst ihr was das Beste an einem Abschied ist? Das Wiedersehen! Und wisst ihr, was noch viel Besser ist? Dass das zweite Tochterkind nach den Sommerferien eingeschult wird und der Hexenkessel auch ihr Ab-und-An-Nachmittags-zu-Hause sein wird! :-)

Jetzt hex hex zum CreaDienstag und dann zurück in den Ferienmodus.
:-)

Habt einen sonnigen Tag!




Dienstag, 1. Juli 2014

Die Nacht wird kurz...

...Dank der Verlängerung in Porto Alegre. 
Die Mini-Fan-Bande schlummert schon lange und weil auch mein Bett ziemlich laut nach mir ruft, mache ich es heute mal ganz ungewohnt knapp.

Echte Mini-Midi-Maxi-Fans brauchen natürlich Fankleidung, die nicht von der Stange kommt, sondern exclusiv aus dem Nähstübchen!


Na, wer kann sich die drei Rückennummern erklären? *hihi*
Für die Erfüllung meiner Plottersonderwünsche muss ich meiner lieben Kollegin Sandra nochmal ein ganz besonders großes Dankeschön sagen.
DANKESCHÖN!!!
Lieber Weihnachtsmann, dir ist bestimmt nicht entgangen, wie furchtbar lieb ich in den ersten sechs Monaten des Jahres war!! :-)




Nummer 9 war zum Fotoshooting gerade auswärts unterwegs!

So, jetzt ab ins Bett mit mir und zum CreaDienstag mit den
Fan-Shirts. Kiddikram und Meitlisache dürfen natürlich auch nicht fehlen!
Habt einen wundervollen Tag!

Schnitt: V-Raglan von Ki-Ba-Doo
Stoff: vom allerliebsten Lieblingsstoff-Dealer ♥Stoffnest





Dienstag, 3. Juni 2014

"Meine Pandabär!"

...rief das kleinste der drei Tochterkinder ganz verliebt, als sie letztens den neuen Lillestoff Bamboo entdeckte. Stimmt!! Tatsächlich hatte ich beim Anblick der kleinen, drolligen Pandas sofort an sie  und einen neuen Schlafanzug gedacht :-)


Die Schnitte für Oberteil und Hose stammen beide von Lillesol&Pelle.


Das Töchterchen war soooo glücklich mit ihrem neuen Schlafgeist...


...dass es gar nicht so einfach war, ein paar brauchbare Fotos zu bekommen *lach*


Jetzt, wo der Sommer so langsam im Anflug ist, muss wohl noch eine kurze Variante her! Diese hier wandert jetzt aber erst einmal zum heutigen CreaDienstag, zur Meitlisache und zum Kiddikram.

Habt einen sonnigen Tag!

Stoffe: Lillestoff Bamboo und Kombiringel aus dem Stoffnest 
Schnitt: Lillesol&Pelle Basic No.1 und Basic No.4