Dienstag, 14. Januar 2014

Upcycling - Dienstag...

...oder: "Ich bin ein Sammler!"

Ja, ich kann mich manchmal wirklich nur schwer von Dingen trennen. Man weiß doch aber auch nicht, ob man all die Sachen nicht irgendwann nochmal gebrauchen kann. Und allein die Vorstellung, dass ich etwas ganz Bestimmtes brauche, was ich lange kurz vorher weggeworfen habe....nein, nein, nein!!!
Ich bin Sammler und stehe dazu. Jawohl!!! :-)
Wenn ich es mir so überlege, kann ich da auch gar nix für, Stichwort Evolution. :-))

 In einem Schrank hatte ich noch einen Berg ein paar Babygläschen, die sich hervorragend zum Basteln eignen. Dass meine jüngste Tochter dem Breialter schon laaange entwachsen ist, lasse ich jetzt einfach mal unerwähnt ;-))

.

Mit einer schnell genähten Hülle aus Stoff- und Webbandresten und einem Teelicht hat man beispielsweise ein prima Mitbringsel. Eine tolle Anleitung dazu findet ihr bei Kimmlisch. Ein richtig hübscher Blog, nicht nur für Liebhaber von Green Gate *zwinker*

Die kleinen Gläschen eignen sich auch super als Einladung zum nächsten Unterwasser-Geburtstag. Einfach Glas und Deckel mit Glasmalfarbe bemalen, eine transparente Folie einlegen, Sand und Deko einfüllen. Die Einladung kommt zusammengerollt ins Glas und fertig ist die "Flaschenpost" und, zusammen mit einem Teelicht, auch gleich ein Teil der Tischdeko.

Heute habe ich zusammen mit den Babygläschen (es gehen natürlich auch andere Gläser) noch ein paar andere Dinge aus dem Schrank geangelt, um dem grauen Winterwetter ein Schnippchen zu schlagen. Vor Ewigkeiten bei Pinterest gesehen, musste ich das unbedingt mal ausprobieren.


Auf einem kleinen Deckel (den ich auf dem Bild vergessen habe...*'tschuldigung*) mischt ihr den Kleber mit ein paar Tropfen Wasser. Nicht zuviel, er soll einfach nur weniger zähflüssig sein, da er sich dann besser auftragen lässt. Ist er zu dünn, läuft er am Glas herunter.

Jetzt bestreicht ihr die Innenseite des Glases dünn mit dem Kleber und gebt Glitterpulver hinzu. Durch hin- und herrollen verteilt ihr jetzt den Glitter auf den Klebeflächen. Durch das Verdünnen mit Wasser, bekommt ihr eine dünne Glitterschicht, durch die später das Kerzenlicht prima hindurch schimmern kann. Wenn ihr eine blickdichte Glitterschicht haben wollt, nehmt den Kleber am Besten unverdünnt.


Für den Streifeneffekt arbeitet ihr erst eine schmale Linie Kleber, die ihr beglittert. Danach eine weiter Linie Kleber, diese wieder beglittern und so weiter bis zur gewünschten Höhe. 


Während die Glitterschicht trocknet, widmen wir uns den Teelichten...Teelichtern??? Na, diesen kleinen Kerzen, die nicht wirklich hübsch anzusehen sind. Mit ein bisschen Masking-Tape aufgepimpt, ist es aber zumindest etwas erträglicher ;-)  Lässt sich auch prima wieder abziehen und mehrmals verwenden!
(Notiz an mich: Masking-Tape sammeln! :-))


Das blaue und grüne Licht dürfen sich jetzt zu meiner Glitter-Flitter-Tasche im Bad gesellen, das Dritte im Bunde wurde von den Mädels als neues "Frühstückslicht" gewünscht. Die Damen mögen das morgens nicht so grell in den Wintermonaten ;-)


Ich trage jetzt mal noch ein bisschen Glitter zum Creadienstag und art.of.66. Außerdem bin heute zum ersten Mal beim Upcycling-Dienstag dabei.

Habt einen tollen Tag und viel Spaß beim Basteln & Beglittern :-)












Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Katrin!
    Das ist ja heute ein Feuerwerk toller, kreativer Ideen bei dir! Wie gut, dass du eine Sammlerin bist! ;-) Eine Gläschen-Einladung zum Unterwasser-Geburtstag hätte ich sicher auch nicht abgelehnt, und auf die Idee, Teelichthülsen mit Masking Tape zu verschönern, bin ich auch noch nicht gekommen. Jetzt stehe ich nur vor dem Problem, welche deiner Ideen ich zuerst nachmachen möchte. :-) Ich wünsche dir einen wunderschönen Glitter-Dienstag! Ganz liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen,
      Endlich erkennt mal jemand das Potential des Sammelns *lach*
      Die "Masking-Tape meets Teelicht"-Geschichte ist aber nicht auf meinem Mist gewachsen. Wenn ich nur wüsste, wo ich das zum ersten Mal gesehen habe. Bestimmt war es wie so oft Pinterest...immer sehr gefährlich dort :-))
      Auch dir einen wundertollen Tag *bisschen Glitzer übers Fahrrad streu*
      Liebe Grüße,
      Katrin

      Löschen
  2. Eine wunderbare Bastelidee für kleine Kinderhände - perfekt!
    Bei uns werden diese Gläser auch immer gerne für verschiedene Basteleien genutzt :-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Wobei ich dann eher den Deckel aufschrauben würde, damit die Kinder das Glitterpulver schön im Glas verschütteln können...es sein den man mag Glitterflitter überall ;-))
      Liebe Grüße,
      Katrin

      Löschen
  3. Die ist hast Du aber wirklich zauberhaft veredelt. Tolle Ideen. Grüßchen, Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Die gefallen mir aber gut:) Schöne Idee. Wir habens mal mit Seidenpapier beklebt.
    LG CLaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Variante mit dem Seidenpapier kann man bei uns im Kindergarten auch bewundern.
      Liebe Grüße,
      Katrin

      Löschen
  5. Schöne Idee! Das leichte Messie Verhalten kenn ich von irgendwo... ;-)
    Die Idee mit den Einladungen aus den Gläsern find ich auch super!
    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, Messie klingt immer so nach Dreck und Ungeziefer. Lass es uns doch weiter Sammeln mit kreativem Weitblick nennen! ;-))
      Liebe Grüße,
      Katrin

      Löschen
  6. Meine Güte, so viel auf einmal! Das ist ja toll.
    Und schöne Ideen hast Du.
    Sei lieb gegrüßt von Nina, die auch schlecht noch gut brauchbare Sachen entsorgen kann. Mein böser Dachboden singt ein Lied davon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, das wirkliche Chaos trägt einen Namen: Dachboden. Aber mal ehrlich, wann soll man den denn aufräumen?? Im Winter viel zu kalt, im Sommer viel zu heiß...mehr Jahreszeiten gab es doch nicht, oder?!? ;-)
      Liebe Grüße,
      Katrin

      Löschen
  7. Ja, die liebe Sammelei :-). Mein Mann fragt mittlerweile bei fast allem, ob ich es noch brauche oder ob es in den Müll darf . Gut so.
    Und deine Sammlung beweist ja auch, dass man alles noch gebrauchen kann. Schöne Ideen!

    LG, Kirstin

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine super Idee... gefällt mir sehr gut... vielen DANK für deinen lieben Kommentar auf meinem Blögchen, habe mich sehr darüber gefreut!!!

    GLG Nadine

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja, von denen hab ich hier auch noch einen ganzen Berg…vielen Dank für die Anregungen, was man damit noch so alles machen kann. Da werde ich bestimmt mal was umsetzen! Und Danke auch für Deinen Kommentar bei mir - ich habe mich ebenfalls sehr darüber gefreut.

    AntwortenLöschen
  10. Wow! Glitter macht sich auch wunderschön!!! Eine super Idee! Es ist schon irre, was man mit alten Gläsern so alles zaubern kann -oder?! Ich finde auch deine Idee, die Gläser als Einladungen für die nächste Kinderparty Motto Meerjungfrau passend zu dekorieren super klasse! Bis bald wieder ...MiME

    AntwortenLöschen
  11. ♥ GlitterFlitterLichter! ♥
    *seufz* gefallen mir ausgesprochen gut!
    und was meine Mädels dazu sagen würden, kannste dir denken, gell? ;o)
    perfekt!
    allerliebste Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen

Danke, dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt.
♥ Ich freue mich über jeden Einzelnen ♥