Freitag, 17. Januar 2014

High 5 for Friday

Unter diesem Motto sammelt die liebe Viktoria von Pünktchen&Viktoria jeden Freitag fünf Glücksmomente der vergangenen Woche. 


Was für eine tolle Idee! So kann man sich nicht nur bewusst machen, was die Woche einem alles so an Schönem beschert hat, sondern sich auch mit anderen Glückskindern um die Wette freuen.

Und das sind fünf meiner Glücksmomente dieser Woche:


Die allerliebste Gesine, von der ich schon länger überzeugt bin, dass sie ihren Stammbaum mit Elfen teilt, hat gefragt, ob ich Teil ihres 365-Tage-Quilt-Projektes sein möchte. Aber JA!!!! Ich freue mich wirklich so sehr darüber und wer Fräulein Elfenohr kennt, der weiß, dass sie nicht "einfach nur so" einen Quilt näht. Nein, Gesine macht da eine ganze Quiltgeschichte draus. Schaut unbedingt einmal auf ihrem Blog vorbei und lest selbst, was es damit auf sich hat! *klick* Liebe Gesine, von Herzen Danke, dass ich dabei sein darf ♥


Auch in Sachen Profilbild hatte eine kleine Elfe die Finger im Spiel, denn angestachelt durch sie, habe ich das mal etwas aufgehübscht und freue mich jetzt immer gemeinsam mit den verliebten Schnecken auf eure Besuche hier.


Am Dienstag war ich ganz aus dem Häuschen, als ich bei Julia entdeckte, dass Herr Fuchs doch tatsächlich den Einzug ins Finale des Nähwettbewerbs geschafft hat. Insgesamt 373 wunderschöne Kosmetiktaschen  gab es und ich bin schon arg stolz, dass ich es mit meiner unter die ersten 26 geschafft habe. Bis zum Dienstag könnt ihr *hier* noch für euren Favoriten abstimmen. Nicht nur für mich, sondern für die Tasche, die euch am Besten gefällt!


Heute morgen bin ich vor Freude fast vom Stuhl gefallen. Hatte ich am Donnerstag noch ein dreifaches Rundum-Grinsen aufgesetzt ob der 500 Klicks an einem Tag (sooo viele hatte ich bis dato nämlich noch nie!), zeigte der Zähler heute morgen
♥1008 Klicks♥
*Bauklötze staun* Ich weiß ja, dass manche Blogs das schon vor dem Frühstück erreichen, aber für mich ist es einfach sensationell. Sensationell schön! 


Und auch privat gab es einen großen Freumoment gestern. Meine große Tochter geht ja derzeit in die 4.Klasse und wer Kinder in diesem Alter hat, weiß um das große, alles erfüllende und alles umhüllende Thema "Wohin nach der Grundschule???" Wir haben uns lange viele Gedanken gemacht, welcher Weg wohl der Beste für unsere Tochter ist und wenn ich so zurück denke, hat mich bezüglich meiner Kinder bisher nichts so ins Grübeln gebracht. Wie oft habe ich mir gewünscht, am Morgen einen Zettel auf dem Nachttisch zu finden, auf dem steht, was das Richtige ist. Ich glaube ja das ist vorrangig daran gescheitert, dass ich gar keinen Nachttisch habe...;-)
Seit gestern nun beschlossen und verkündet:


Natürlich gab es noch jede Menge mehr freudige Momente, aber da es nun mal High Five for Friday heißt, bleibt ihr vom Rest verschont *lach* 

Wer Lust auf noch mehr Freude hat, schaut einfach mal *hier* und *hier* vorbei.

Habt einen schönen Tag und einen guten Start in ein Wochenende voller Glücksmomente.








Donnerstag, 16. Januar 2014

Kreuzspinne und Kreuzschnabel...

...würde Herr Fuchs wohl sagen, wenn er auf einmal Nachwuchs hätte. Und das Elsterchen erst! Was für eine Aufregung im Märchenwald! Hassassassassassass!!! :-))

Letzte Woche hatte ich euch meine Kosmetiktasche mit
Herrn Fuchs gezeigt und inzwischen glaube ich ja, dass euch sein herziges Hinterteil noch besser gefallen hat als die Vorderseite *grins*

Heute gab es nun Nachwuchs im Fuchsbau.
(Ja doch, ich weiß wie das mit dem Nachwuchs funktioniert...siehe mein Profil *kicher* Aber im Bloggerland dauert eine Fuchsgeburt nur eine Woche und geht auch ohne Mama Fuchs. Jawohl, einfach so ;-) )


Der kleine Fuchs, noch ganz verwegen mit wild verwuscheltem Haarwuchs, hat es sich auf einer neuen Smartphone-Tasche bequem gemacht. Nachdem ich meine ersten beiden Handyhüllen  *hier* und *hier* schon mit einem Federverschluss versehen habe und das nach wie vor einfach super praktisch finde, ist auch dieses Mal wieder Einer zum Einsatz gekommen. Bestellt habe ich meine Schnappverschlüsse bei Snaply.


Natürlich kann der kleine Fuchs seine Herkunft nicht verleugnen, spätestens wenn er seinen herzigen Rücken zeigt, ist jeder Zweifel beseitigt. :-))

Ab sofort wohnt mein Smartphone im Fuchsbau, denn diese Hülle ist sowas von MEINS MEINS MEINS!! Also ab zum RUMS damit, zu Katharinas Fuchs-Linkparty und zur Taschenparty von Evelyn.

Habt einen wundervollen Tag.




Dienstag, 14. Januar 2014

Upcycling - Dienstag...

...oder: "Ich bin ein Sammler!"

Ja, ich kann mich manchmal wirklich nur schwer von Dingen trennen. Man weiß doch aber auch nicht, ob man all die Sachen nicht irgendwann nochmal gebrauchen kann. Und allein die Vorstellung, dass ich etwas ganz Bestimmtes brauche, was ich lange kurz vorher weggeworfen habe....nein, nein, nein!!!
Ich bin Sammler und stehe dazu. Jawohl!!! :-)
Wenn ich es mir so überlege, kann ich da auch gar nix für, Stichwort Evolution. :-))

 In einem Schrank hatte ich noch einen Berg ein paar Babygläschen, die sich hervorragend zum Basteln eignen. Dass meine jüngste Tochter dem Breialter schon laaange entwachsen ist, lasse ich jetzt einfach mal unerwähnt ;-))

.

Mit einer schnell genähten Hülle aus Stoff- und Webbandresten und einem Teelicht hat man beispielsweise ein prima Mitbringsel. Eine tolle Anleitung dazu findet ihr bei Kimmlisch. Ein richtig hübscher Blog, nicht nur für Liebhaber von Green Gate *zwinker*

Die kleinen Gläschen eignen sich auch super als Einladung zum nächsten Unterwasser-Geburtstag. Einfach Glas und Deckel mit Glasmalfarbe bemalen, eine transparente Folie einlegen, Sand und Deko einfüllen. Die Einladung kommt zusammengerollt ins Glas und fertig ist die "Flaschenpost" und, zusammen mit einem Teelicht, auch gleich ein Teil der Tischdeko.

Heute habe ich zusammen mit den Babygläschen (es gehen natürlich auch andere Gläser) noch ein paar andere Dinge aus dem Schrank geangelt, um dem grauen Winterwetter ein Schnippchen zu schlagen. Vor Ewigkeiten bei Pinterest gesehen, musste ich das unbedingt mal ausprobieren.


Auf einem kleinen Deckel (den ich auf dem Bild vergessen habe...*'tschuldigung*) mischt ihr den Kleber mit ein paar Tropfen Wasser. Nicht zuviel, er soll einfach nur weniger zähflüssig sein, da er sich dann besser auftragen lässt. Ist er zu dünn, läuft er am Glas herunter.

Jetzt bestreicht ihr die Innenseite des Glases dünn mit dem Kleber und gebt Glitterpulver hinzu. Durch hin- und herrollen verteilt ihr jetzt den Glitter auf den Klebeflächen. Durch das Verdünnen mit Wasser, bekommt ihr eine dünne Glitterschicht, durch die später das Kerzenlicht prima hindurch schimmern kann. Wenn ihr eine blickdichte Glitterschicht haben wollt, nehmt den Kleber am Besten unverdünnt.


Für den Streifeneffekt arbeitet ihr erst eine schmale Linie Kleber, die ihr beglittert. Danach eine weiter Linie Kleber, diese wieder beglittern und so weiter bis zur gewünschten Höhe. 


Während die Glitterschicht trocknet, widmen wir uns den Teelichten...Teelichtern??? Na, diesen kleinen Kerzen, die nicht wirklich hübsch anzusehen sind. Mit ein bisschen Masking-Tape aufgepimpt, ist es aber zumindest etwas erträglicher ;-)  Lässt sich auch prima wieder abziehen und mehrmals verwenden!
(Notiz an mich: Masking-Tape sammeln! :-))


Das blaue und grüne Licht dürfen sich jetzt zu meiner Glitter-Flitter-Tasche im Bad gesellen, das Dritte im Bunde wurde von den Mädels als neues "Frühstückslicht" gewünscht. Die Damen mögen das morgens nicht so grell in den Wintermonaten ;-)


Ich trage jetzt mal noch ein bisschen Glitter zum Creadienstag und art.of.66. Außerdem bin heute zum ersten Mal beim Upcycling-Dienstag dabei.

Habt einen tollen Tag und viel Spaß beim Basteln & Beglittern :-)












Freitag, 10. Januar 2014

Ein Freutag im Kino...

...aber nicht in irgendeinem x-beliebigen Kino, sondern im Kopfkino!

Aber zuvor möchte ich von Herzen
♥ DANKESCHÖN ♥
sagen für die vielen, vielen Klicks gestern. Über 500 an nur einem Tag hatte ich bisher noch nie und ich freue mich so unglaublich darüber!! Noch wahnsinniger freue ich mich aber über die ganzen wundervollen Kommentare zu meiner kleinen Fuchs-Kosmetiktasche. Habt tausend Dank ihr Lieben!!

♥ ♥ ♥

Nun möchte ich euch aber in ein Kino entführen, in dem in ganz vielen Sälen die unterschiedlichsten Filme gezeigt werden. Die Idee, alle kreativen Regisseure und ihre einzigartigen Werke unter einem Dach zu versammeln, hatte Frau Scharly Klamotte. Unter dem Motto "Kopfkino - Lebe deine Idee" sammelt sie kreative Werke, die es so noch nicht gab. Also allein erdacht in unserem ganz eigenen Kopfkino.

Ein Film aus meinem Kopfkino möchte ich heute nochmal zeigen. Entstanden ist er aus dem Gedanken heraus, dass Eulen zwar wunderbare Körnerkissen sein können, aber für kleine Jungs irgendwie nicht so wirklich passen. Vielleicht liegt es daran, dass meine zwei Kindergartenkinder in die Igelgruppe gehen, vielleicht auch daran, dass ich Igel einfach putzig finde...so genau kann man das beim Kopfkino nie sagen.


Könnt ihr euch noch erinnern, als Anfang September diese Kerlchen in meinem Blog das erste Mal auftauchten?


Seitdem ist die Igelfamilie stetig gewachsen und jeder Einzelne hat ein wunderbares zu Hause gefunden, manche durften auch im Doppelpack losziehen, um ihre glücklichen Besitzer von nun an zu wärmen, zu trösten, zu verwöhnen und von ihnen dafür gaaanz viel gekuschelt zu werden.


Warum wohnt eigentlich hier bei uns kein Igelkind??
Öhm...ich bin dann mal nähen!
:-))

Habt einen schönen Tag, ich gehe jetzt Kopfkino gucken bei Scharly. Kommt doch einfach mit und vorallem macht mit!! Und natürlich lohnt sich wie jeden Freitag ein Blick auf den Freutag. :-)









Donnerstag, 9. Januar 2014

Herr Fuchs geht durch den Wald...

Nachdem ich euch gestern zu einem Ausflug in die Unterwasserwelt eingeladen habe, entführe ich euch heute in den Wald. Habt ihr den Ausflug verpasst? Dann holt euch mal noch ganz schnell eine große Portion GlitterFlitterBlingBling ab *klick*

Jetzt aber ab in den Wald. 
:-)

Auch heute steht hier wieder alles im Zeichen von Julias Nähwettbewerb und da ich schon lange etwas "Fuchsiges" zu Katharinas Fuchs-Linkparty beisteuern wollte, war das Thema für die zweite Kosmetiktasche schnell klar. ;-)


Ein kleiner Fuchs aus knallig orangem Filz, weißem Fleece und Softshell-Augen fand ein schönes Plätzchen auf dunkelbraunem Stoff mit weißen Mini-Dots. Nicht nur seiner Nase wegen ist er ein ganz herziges Kerlchen...


...einmal drehen bitte...


...auch "von hinten" kommt er ganz herzig daher ♥


Der Reißverschluss ist leider farblich nicht ganz so knallig wie der Filz, aber wenn man am Ar... nicht gerade zentral wohnt, muss man auch mal Kompromisse eingehen.


Wo der Wald ist?? Na, im Inneren versteckt :-)


Zum Stenzo Waldtierestoff gesellt sich noch ein grüner Minimals mit weißen Kringeln, der die Tasche in zwei Fächer unterteilt.


Und was habe ich mal wieder vergessen?? Ein Label!! Man, da hab ich mir das extra bereitgelegt, auch noch ein so schön passendes mit einem kleinen Fuchs gefunden...ärgerlich. Dann eben noch ein weiterer Kompromiss ;-)


Nachdem der RUMS zum Jahresende ein ziemlich Großer war, starte ich ins neue RUMS-Jahr eine ganze Nummer kleiner. Weil dieser kleine Geselle ist ja mal sowas von MEINS!!!


Der kleine Fuchs darf jetzt auf eine kleine Link-Party-Blogger-Tour gehen: los geht's beim RUMS, dann auf zum Nähwettbewerb, zu Pamelopee, zu Merlines TT und zum Ende darf er sich bei Katharinas Fuchslinkparty niederlassen. Dort ist er schließlich unter seines Gleichen ;-)

Habt einen wundervollen Tag




Mittwoch, 8. Januar 2014

Glitzernde Unterwasserwelt

Die liebe Julia von Lillesol&Pelle hat zu einem Nähwettbewerb aufgerufen und nicht nur das Schnittmuster dafür bereitgestellt, sondern auch noch einen wirklich tollen Gewinn:


Da mach ich doch mit! Aber irgendwie musste mal etwas "anderes" her, nachdem ich die vielen bereits verlinkten Kosmetiktäschchen bestaunt und bewundert hatte. Also bin ich erstmal abgetaucht. Irgendwo hatte ich doch mal....Momentchen bitte....kram...wühl...such...ah ja, genau DIE hab ich gesucht!!!


Das war mal die Umverpackung einer Wickeltasche, gekauft im Sommer 2011 und ja, das schreibe ich als Ausrede dafür, warum ich so lange danach suchen musste. Ist ja schon ein Weilchen her ;-) 
Das restliche Zubehör war schnell beisammen, inklusive Plünderung der Bastelkiste meiner Mädels und Glitterflitterattacke vom Feinsten. :-)))


Luft anhalten und los geht's:


Eine kleine, glitzernde Unterwasserwelt für unterwegs ♥


Ein Innenfutter braucht diese Tasche wegen der recht dicken Folie nicht, dafür ist auf der Vorderseite eine zweite Lage Folie samt Webband aufgenäht. Vor dem Schließen der letzten Seite habe ich jede Menge Glitterpuder eingefüllt und mindestens genauso viel in der Nähecke verteilt. Beim Bewegen der Tasche rieselt das schön hin und her. Ein prima Zeitvertreib, wenn der Urlaubsflieger in den Süden Verspätung hat :-) Dazu noch ein paar kleine Applikationen obenauf und fertig ist die kleine Unterwasserwelt.




Alle Nahtzugaben habe ich mit silber glitzerndem Schrägband eingefasst.


Der Reißverschluss ist ebenfalls mit Schrägband verblendet, aus dem ich in einem Rutsch gleich eine Aufhängung gemacht habe.


Ich sag es ja, glitterflitterblingbling :-))



Jetzt schwimme ich mal rüber zu Julia und hoffe, dass meine Tasche unter den vielen anderen wunderschönen Modellen nicht untergeht. Drückt mir die Daumen, ja?!?


Beim Frollein Pfau werde ich mal schauen, was beim MMI los ist und bei der neuen Taschenlinkparty von Merline und Pamelopee will ich natürlich auch nicht fehlen :-)

Morgen (wie ich mich kenne eher heute Nacht *hust*) tauche ich dann wieder auf...im Wald. Lasst euch überraschen. Bis dahin habt einen schönen Tag.


Dienstag, 7. Januar 2014

Punzelschön ins Neue Jahr

Natürlich beginne auch ich mein Blogger-2014 nicht, ohne euch allen ein wundervolles, gesundes neues Jahr zu wünschen, in dem ihr hoffentlich viele inspirierende Momente haben werdet. Ich freue mich schon jetzt darauf, in euren Blogs davon zu lesen.


Bei mir wird es heute erstmal punzelschön!


Bei den Stoffwelten gab es Anfang Dezember eine neue Eigenproduktion "Punzelschön" und schon als ich den ersten Blick darauf erhascht habe, stand fest, dass das genau der richtige Stoff fürs zweite Tochterkind ist. Leider war er ziemlich schnell ausverkauft, aber wer eine Stickmaschine hat, kann es sich trotzdem noch punzelschön machen. Schaut mal hier.


Kombiniert mit einem Ringeljersey ist dann auf den letzten Drücker pünktlich zum Geburtstag der kleinen Dame ein Longsleeve mit Röckchen fertig geworden.


Bei Lillesol&Pelle gibt es das so als Ebook "Herbstkombi". Ich habe einfach das Longsleeve mit dem Rockteil der Sommerkombi ergänzt. Das ist quasi das Gleiche in grün...oder lila...oder pink...





*Trommelwirbel* Zur Abwechslung habe ich mal an ein Label gedacht bzw. es auch eingenäht. Daran denken tue ich eigentlich immer... ;-)



Das Töchterchen war ganz begeistert und ist es noch immer. Wenn sie könnte, wie sie wollte, sähe Rapunzel inzwischen aus wie Aschenputtel nach dem dritten Schlag der Turmuhr. Aber da hat Mama ja zum Glück noch ein Wörtchen mitzureden :-)

Und nun, auf zum ersten Creadienstag in diesem Jahr und natürlich zur Meitlisache und dem Kiddikram.

Wir genießen jetzt noch den letzten Ferientag, bevor morgen der Alltag wieder Einzug hält. Habt einen schönen Tag.