Dienstag, 27. Mai 2014

Kissenparty

Als ich euch Anfang Mai (wo ist der Rest vom Monat eigentlich schon wieder geblieben???) die Kissen gezeigt habe, die mein Papa zum Geburtstag bekommen hat, war es die liebe Sabine, die mich damit auf Steffis Couch schickte. 

Nee....Moment...das kann ich so nicht schreiben...sooooo schlimm ist es noch nicht um mich bestellt, dass ich therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen muss. *kicher*
Wobei...die Einen sagen so, die Anderen so...
...verdammt, irgendwie bekomme ich hier die Kurve heute nicht. Also...*räusper*

Erinnert ihr euch noch an die FLY-Kissenparade? Die Drei sind nicht nur bei meinem Papa eingezogen, sondern auch bei der Tophill-Kissenparty, wo sie jetzt zusammen mit vielen anderen Schmuckstücken zum kuscheln einladen.
(So langsam wird es doch hier...;-))

Heute nun gibt es kuscheligen Nachschub!


Mein Sandwich-Tochterkind war vor Kurzem bei einer ihrer Kindergartenfreundinnen zum Geburtstag eingeladen und statt in deren Wunschbox zu schauen, wollte meine kleine Dame doch lieber was von Mama Genähtes schenken, weil, und da war sie sich soooo sicher, das wünschte sich das Geburtstagskind schon sehr lange. Na, wenn das so ist! :-)

Mit Hilfe der großen Schwester hatte mein Tochterkind schnell die passenden Stoffe für einen kuscheligen (Ein-)schlafbegleiter gefunden und war stolz wie drei Oskars, als sie mit ihrem Geschenk losstiefelte. Und mindestens genauso wichtig: dem Geburtstagskind hat es auch sehr gefallen...genau wie den anderen kleinen Gästen, die abwechselnd probekuscheln durften. :-)


Als mich die Mama des Geburtstagsmädchens dann fragte, ob es das genauso auch für "große Köpfe" gibt, konnte ich einfach nicht nein sagen. So hat sich heute die XXL-Version auf den Weg gemacht und *kurzer Blick auf die Uhr* ist bestimmt schon in Gebrauch! :-)


Uuuuund *little Trommelwirbel please* ich hab doch tatsächlich mal an ein paar Label gedacht. Unglaublich, oder?!?! Mmh...kann man punktuelle Vergesslichkeit eigentlich therapieren?
Sabine, gibt es da auch eine Couch für?!? *kicher*

Bevor ich jetzt weiter abschweife, werfe ich mich auf die kuschelige Tophill-Couch und verfolge von dort aus das CreaDienstags-Geschehen. Egal ob Couch, Bürostuhl oder Strandkorb, habt einen ganz wundervollen Tag!


PS: Als wirksam erprobte, gerne in Eigenversuch getestete, Therapieansätze gegen punktuelle Vergesslichkeit (speziell "Labelvergessen") bitte uuuunbedingt als Kommentar hinterlassen. Ich drück mir die Daumen, dass potentielle Tippgeber nicht unter Kommentarhinterlass-Vergesslichkeit leiden *leichter Panikanflug*

PSS: Liebe(r) Betroffene(r), der du bei Google nach "Labelvergessen" gegoogelt hast: du bist nicht allein!!



Dienstag, 20. Mai 2014

Fly away...

...du wunderschönes Sommerröckchen.
Nicht, weil es nicht Sommer werden will. Ganz im Gegenteil, seit gestern werden wir hier wirklich verwöhnt mit vielen Sonnenstunden am Tag. Nein, das Röckchen musste uns verlassen, weil es dem großen Tochterkind nicht gepasst hat. Nun gibt es hier ja noch zwei weitere Anwärterinnen für Kleidung, der die Große entwachsen ist. Aber das mittlere Töchterchen rutschte mit einem überzeugten "Der passt mir aber!!!" durch den Rock und die Kleine ist auch noch meilenweit vom Tragen können entfernt. Einfach in den Kleiderschrank damit?? Ach nö...viel zu schade!! Bei meinem Glück passt der dann im tiefsten Winter...

Also doch FLY AWAY...



...zur großen Tochter meiner lieben Kollegin, die das Röckchen jetzt mit viel Freude tragen wird. Da bin ich mir ganz sicher. ♥

Ein paar Fotos habe ich aber trotzdem noch.


Der Schnitt ist von MiouMiou, V6070 "Leonie" und kommt in zwei Varianten daher. Mit im Gepäck hat er auch noch eine Leggins, die ebenfalls in zwei verschiedenen Ausführungen genäht werden kann. Beim Rock habe ich mich für die etwas aufwändigere Variante entschieden: das Bündchen mit seitlich verdecktem Reißverschluss und Riegeln mit Bindebändern, dazu ein Unterrock mit hervorblitzendem Rüschensaum.


Gleich drei der wunderschönen Stoffe aus der Fly-Serie von Hamburger Liebe habe ich für "Leonie" genutzt, so dass das Röckchen trotz Godets nicht zu bunt wirkt. Ich finde, er ruft ja gaaanz laut "Sommer, hier bin ich!!!"

Habt einen sonnigen CreaDienstag!

Schnitt: Miou Miou V6070 "Leonie"
Stoffe: Hamburger Liebe "Fly", gekauft im Stoffnest


Dienstag, 13. Mai 2014

Zeigt her eure Hände...

...ihr drei Minidamen des Hauses. Denn nachdem ich gesehen habe, was meine allerliebste Lieblingschefin (nein, ich muss mich nicht einschleimen, das ist wirklich so *grins*) gewerkelt hat, stand das Geburtstagsgeschenk für Papa fest. Und jetzt, wo das Paket seinen Bestimmungsort erreicht hat, kann ich den Inhalt hier zeigen...zumindest einen Teil ;-)

In der "Original-Idee" kam Stoffmalfarbe zum Einsatz, ich hatte aber Lust auf applizieren. Und so durften die Mädels ihre Hände auf Papier auflegen und gegenseitig umranden...ich glaube, sie wussten bis dato genauso wenig wie ich, dass man zwischen den Fingern so kitzelig sein kann. Viel Gekicher und Gegacker später hatten wir dann aber drei brauchbare Hände und noch viel mehr wackelige mit zu vielen oder fehlenden Fingern. :-)


Ratet doch mal, welche Hand die Mädels genommen haben! Rechts? Links? Mmmmh...man könnte meinen, es sei die Linke gewesen. War es aber nicht...ihr wisst schon, die Sache mit Vliesofix und spiegelverkehrt...*hust* Zum Applizieren nehme ich inzwischen übrigens keinen Zick-Zack-Stich mehr, sondern eine Art Quiltstich.

Zusätzlich zum großen Kissen gab es noch zwei dazu passende Kleine, allesamt mit Reißverschluss. Die Stoffe aus der Serie "Fly" von Hamburger Liebe habt ihr garantiert schon erkannt. Anfangs hat mir diese Farbstellung der Federn nicht besonders zugesagt, vernäht finde ich sie aber nun richtig toll! Und, und das ist ja noch viiiiel wichtiger, meinem Papa gefallen sie auch. Hach, alles richtig gemacht...zumindest bei diesem Teil des Geschenkes...stimmt's Papa!?! ;-)


Ich husche jetzt mal schnell zum CreaDienstag und von dort aus direkt an die Nähmaschine.

Habt einen wundervollen Tag

Stoffe: Hamburger Liebe "Fly feather" und "Fly to the sky" aus dem Stoffnest

Edit: Danke liebe Sabine, dass du mir verraten hast, wo die Kissen Party feiern. Also nichts wie hin zur Kissenparty! :-)


Dienstag, 6. Mai 2014

Erinnerungen an einen Kuchen...

...nein, gar nicht! Erinnerungen an zwei Kuchen, so ist es richtig. Denn vor dem "echten" Kuchen gab es erstmal einen Probekuchen. Eines haben aber Beide gemein, sie sind bis auf den letzten Krümel verputzt. :-)

Für eine Kommunionsfeier durfte ich einen Kuchen machen. Eckig sollte er sein, mit vielen Blümchen und Schrift durfte auch nicht fehlen...puuh, alles Dinge, die ich in meiner noch jungen "Fondantkarriere" bisher nie gemacht habe. Wobei, Schrift gab es schon mal auf der Star Wars Torte, meinem Erstlingswerk. Dennoch, meine größte Sorge war, dass alles schief geht, was schief gehen kann und das Kommunionskind ohne Kuchen feiern muss. Panik macht sich breit!! Deswegen war auch schnell klar, dass ein Probekuchen her muss und schneller, als ich den Gedanken ausgesprochen hatte, bot sich mein Mann auch schon für den Verzehr an. Vollkommen uneigennützig, versteht sich! *lach*


Die größte Herausforderung waren wider Erwarten nicht etwa die Ecken mit Fondant einzudecken, Blümchen zu formen oder die Schrift auf den Kuchen zu bekommen. Nein, es war die Suche nach einer ausreichend großen Tortenplatte, die mich fast zur Verzweiflung brachte. Aber, wer lange sucht, dem wird der Mann ein Regalbrett Marke extradick mitbringen, aufgepeppt mit Masking-Tape eine echte Alternative!


Im Inneren verstecken sich drei Schichten leckeren Zitrone-Frischkäse-Kuchens in unterschiedlichen Grüntönen, dazwischen Lemon-Curd-Füllung. Yammi, yammi!! :-)


Da die Dekoration doch länger gedauert hat als geplant und die Auslieferung dann umso schneller gehen musste (dicke Regenwolken waren im Anmarsch und Wasser auf Fondant ist eine absolute Katastrophe!!), sind die Fotos nicht gerade toll geworden. *schäm*


Jetzt würde ich euch ja zu gerne ein Stücken anbieten, aber wie gesagt: nix mehr da!! Falls es euch tröstet, ich habe auch nix abbekommen. ;-) Bevor ich jetzt zum CreaDienstag husche, stelle ich euch zumindest noch einen Kaffee hin und wünsche euch einen wundervollen Tag.






Donnerstag, 1. Mai 2014

Nadelkissen-Mini-RUMS

Nähen ohne Stecknadeln? Geht nicht, also zumindest bei mir nicht! Nähen, ohne dass Stecknadeln überall kreuz und quer (das schließt den Boden natürlich mit ein) verteilt herumfliegen? Geht nicht, also zumindest bei mir nicht! 

Nachdem alle bisherigen Versuche, in diesem Punkt ein klitzekleines Bisschen ordentlicher zu werden, bisher kläglich gescheitert sind, hilft ja vielleicht ein neues Nadelkissen...oder besser gesagt, überhaupt einmal ein Nadelkissen. Hatte ich nämlich bisher noch nie *hust*


Tadaaa!! Mein neuer Ordnungshelfer :-)


Eine alte Plastikrolle, auf der Geschenkband aufgewickelt war (muss man ja hier nicht verraten, dass ich jetzt hier meterweise abgewickeltes Band liegen habe...) flink mit dicker Wolle umhäkelt und mit lila Garn fest eingewickelt, schon ist das Nadelkissen fertig. Ach nein, halt, innen ist noch Füllwatte!


Wo ihr schon mal hier seid, kommt doch noch ein Stückchen weiter mit! Habt ihr schon von 


gehört?? Ein ganz wunderbares und Dank vieler Aushilfselfen sagenhaft schnell wachsendes Projekt, dass nur einem Zweck dient ♥ Help Natalie ♥

Auch auf meinem kleinen Blog könnt ihr Gutes tun, denn ich versteigere eine Babydecke. Schaut doch einfach mal
vorbei. Ich würde mich sehr freuen und sage schon jetzt DANKESCHÖN!!!


Jetzt husche ich mal noch zum heutigen RUMS und zur Häkelliebe

Habt einen schönen Feiertag